Gusborn Archive - Hund Katze Heimtier Kleintier Haustier

Tag Archive

Tag Archives for " Gusborn "

Tierärzte ohne Grenzen – Tollwut Impfen für Afrika 2021


Tierärzte ohne Grenzen – Impfen für Afrika 2021


Sie möchten Ihr Tier vor gefährlichen Infektionskrankheiten hier in Deutschland schützen und damit gleichzeitig einen wertvollen (sowie kostenlosen!) Beitrag zur Hilfe von Menschen und Tieren in Afrika leisten? Willkommen bei Impfen für Afrika 2021.

Es ist so leicht, Gutes zu tun – machen Sie mit und retten Sie Leben!

Ich möchte gerne helfen, wie funktioniert das?


Egal ob Hund, Katze, Frettchen oder Kaninchen: Lassen Sie Ihr Tier im Aktionszeitraum in unserer Tierarztpraxis DocGoy in Gusborn impfen und 50% der Impfkosten werden in dem Aktionszeitraum vom 3.5.21 – 7.5.2021 von uns an Tierärzte ohne Grenzen gespendet. Neben den regulären Impfkosten fallen für Sie keine zusätzlichen Ausgaben an!
Sie können jedoch natürlich zusätzlich auf dafür spenden und wir leiten das weiter, oder geben Ihnen die Spendeninformationen.


Welche Projekte werden mit dieser Aktion unterstützt?


Mit Ihrer Teilnahme unterstützen Sie Tierärzte ohne Grenzen bei der Tollwutimpfung von Hunden in Kenia und Uganda. Diese Impfungen kommen Menschen und Tieren zugute, die in abgelegenen Gebieten leben und kaum Zugang zu medizinischen und veterinärmedizinischen Dienstleistungen haben.

Warum gegen Tollwut impfen?


Ohne Schutzimpfung oder Postexpositionsprophylaxe verläuft eine Tollwutinfektion nahezu immer tödlich. Die häufigste Ursache für humane Infektionen ist der Biss durch infizierte Hunde. Hunde sind in Afrika als Haustier, Hirten- oder Wachhund allgegenwärtig und leben in enger Nähe zu Menschen, insbesondere zu Kindern. Die Immunisierung von Hunden gegen Tollwut trägt damit entscheidend zum Schutz von Mensch und Tier bei.


Todesfälle durch Tollwut sind vermeidbar!


In den meisten entwickelten Ländern wurde die Tollwut durch konsequente Impfungen von Haus- und phasenweise sogar Wildtieren sowie durch Aufklärungsarbeit erfolgreich bekämpft. Ergänzt wurden diese Maßnahmen durch den Erlass zahlreicher gesetzlicher Bestimmungen, wie der Anzeigepflicht für Tollwut oder der Einführung des EU-Heimtierausweises zur Vereinheitlichung der Verbringungsbestimmungen für Heimtiere. Von diesem Erfahrungsschatz an wirksamen Maßnahmen profitieren leider nicht alle: 

Weltweit sterben nach wie vor ca. 59.000 Menschen an den Folgen einer Tollwutinfektion, davon allein 21.000 in Afrika!

Helfen Sie mit – retten Sie Leben!




Rufen Sie uns an, oder nutzen sie unsere neue online Terminbuchung auf https://DocGoy.de


Vorherige Artikel zu diesem Thema:
1

Neue Webseite für die Kleintierpraxis Gusborn – DocGoy.de


Wir haben unsere Webseite für die Kleintierpraxis Gusborn – DocGoy überarbeitet

Ich habe mir überlegt, was ein Kunde / Tierbesitzer mit einem kranken Tier als erstes wissen will, senn er im Internet nach einem Tierarzt sucht.
  • Telefonnummer
  • Sprechzeiten
  • Was ist im Notfall außerhalb der Sprechzeiten zu tun
Jetzt steht das Wichtigste, was einen Kunden – vor allem bei einem Notfall – interessiert sofort oben. 



Wer nur nach den Sprechzeiten sucht und einen Termin machen möchte, für etwas, das auch noch Zeit hat, kann jetzt gleich online einen Termin vereinbaren. (Hier der Blogartikel dazu!)


Das nächste, was interessiert ist sicherlich auch noch: „Wie komme ich jetzt am schnellsten dahin?“ Dafür haben wir jetzt direkt eine Karten von Google-Maps mit eingebunden, wo sofort auf dem Handy die Route geplant werden kann.


Jetzt kommen alle weiteren Informationen. Hier noch einmal in Rot der Notdienst- und Bereitschaftsplan für die Wochenenden und Feiertage, sowie weitere Links.
UNSERE eigenen Kunden sollten grundsätzlich immer erst bei uns anrufen. Meistens sind wir für unsere Patienten auch dann da, wenn wir keinen Notdienst haben.

Danach kommen noch viele weitere und interessante Infos, die Sie sich gerne alle durchlesen dürfen.
  • Noch etwas mehr zu uns, also über meine Frau und mich 
  • Unsere Leistungen
  • Unsere Praxis
  • Etwas genauer zu den Notdienstregelungen
  • – Etwas genauer zu den Corona-Hygiene Regelungen
  • Unser Angebot über eine Video-Online-Sprechstunde
  • Antworten auf viele allgemeine wichtige Fragen
    •  Flöhe, Zecken, Entwurmungen, Impfungen, Registrierung, Fundtiere, Wildtiere, Abrechnung, gesetzliche Vorschriften etc. pp.
  • Aktuelle Blogbeiträge
  • Weitere Profile der Tierarzt-Praxis im Netz und noch ein wenig mehr


Die „alte“ Webseite war zu unruhig, zu bunt und zu unübersichtlich.

Oder was meinen Sie?

NEU! Online Terminvergabe in der Tierarztpraxis DocGoy


NEU! Online Terminvergabe in der Tierarztpraxis DocGoy

Seit heute besteht die Möglichkeit kauf meiner Seite https://DocGoy.de auch online einen Termin zu buchen. Dies gilt besonders für Routinebesuche, Nachtermine, Impfungen und nicht so dringende Konsultationen.

Für Notfälle oder zur OP-Vereinbarung bitte immer noch vorher telefonisch einen Termin vereinbaren! (Wenn Sie hier nichts sehen, klicken Sie auf diesen Link)

Dieses Angebot gilt natürlich nur für unsere „hiesigen“ Kunden, die auch in unsere Praxis kommen können.

Wegen der Hygienemaßnehmen gegen die Corona-Pandemie können wir leider keine „offene“ Sprechzeiten wie gewohnt anbieten.
Deswegen bitten wie VOR jedem Besuch einen Termin zu vereinbaren.

Das kann telefonisch geschehen, besonders dann, wenn es sich um eine dringende, plötzliche, akute Erkrankung des Tieres handelt. 

Bei allem anderen (außer OP-Termine), können Sie jetzt auch einen Termin über die online-Terminvergabe buchen.

Ich hoffe, dass dieses neue Tool gerne benutzt wird, denn so haben wir im Behandlungsraum mehr Zeit für Sie und die Probleme Ihres Tieres und müssen nicht parallel auch noch die Terminvergabe regeln.

Ich bin gespannt, wann der erste online Termin gebucht wird.

–> https://calendly.com/docgoy/tierarzt

Und so ist der Ablauf:

Gehen Sie auf unsere Internetseite: https://DocGoy.de

1. Hier können Sie ein „PopUp“ öffnen für die Terminvergabe

2. Hier wählen Sie als erstes das Datum durch Klicken auf die Zahl aus

3. Dann öffnen sich die möglichen und freien Uhrzeiten, die Sie wählen können.
Sie liegen alle innerhalb der üblichen Sprechzeiten von Mo – Sa: 9 – 11 und Mo – Fr: 15 – 18 Uhr

4. Klicken Sie auf die für Sie passende Uhrzeit und dann auf „Bestätigen“.
Zeiten, die hier fehlen sind schon durch einen Terminbelegt.

5. Ganz wichtig, beantworten Sie die kurzen Fragen hier.
Name und Vorname sowie eMail, damit Sie die Bestätigung auch geschickt bekommen.
Danach noch den Namen des Tieres und ggf. eine kurze Beschreibung, worum es geht.
Das alles erleichtert uns die Arbeit und spart Zeit, die ich dann besser für Ihr Tier verwenden kann.

6. Auf dieser Seite sehen Sie dann die Bestätigung Ihres Termines.

7. Sie können diesen Termin auch direkt in Ihren online Terminkalender eintragen lassen.

8. Auch per Mail bekommen Sie von uns noch einmal eine schriftliche Bestätigung.
Falls Sie nicht kommen können, melden Sie sich bitte über den Link in der eMail ab, oder rufen Sie kurz durch.

9. Kurs vor dem Termin erhalten Sie noch einmal eine Erinnerung von uns.

Wie finden Sie das?

Kastration Katze & Kater jetzt!

Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Kastration einer Katze / eines Katers?

Spätestens JETZT ist die richtige Zeit …

… um Ihre Katzen und / oder Ihren Kater zu kastrieren.

Alle im Jahr 2020 oder früher geborene Katzen (Kätzin & Kater) sollten aller-aller spätestens Ende Januar 2021 kastriert worden sein.
Alle Katzen und Kater, die im Frühjahr oder Herbst 2020 geboren wurden, sollten spätestens jetzt kastriert werden. 

Am Besten vereinbaren Sie jetzt sofort einen Termin!

–> 05865-355

Warum?
  • In der Samtgemeinde Elbtalaue, Gartow und Lüchow ist das per Verordnung* für alle „Freigänger“ Pflicht –> Kastrations-Pflicht für Freigänger
  • Kastrierte Tiere leben im Durchschnitt länger
  • Kater stinken nicht und markieren seltener
  • auf die Katzen müssen Sie nicht immer „aufpassen“, was, außer bei reinen Wohnungskatzen, sowieso nicht möglich ist
  • und es gibt immer noch viel zu viele „wilde“ / „verwilderte“ Katzen in Lüchow-Dannenberg
Ab Ende Januar / Anfang Februar fangen die „Frühlingsgefühle“ auch bei den Tieren wieder an.
Wer da nicht aufpasst oder vorgesorgt hat, der hat dann bald ungewollten Nachwuchs.
Wer eine junge Katzen im Frühjahr oder Sommer möchte, der braucht bloß in die Tierheime zu gehen, in die Kleinanzeigen schauen oder den Landwirt von nebenan fragen.
Sie müssen nicht selbst für Nachwuchs sorgen…

Der Eingriff ist beim männlichen Tier zwar unter Vollnarkose nötig, aber letztlich „nur“ ein Hautschnitt.
Bei der Kätzin ist es schon eine „richtige“ Bauch-OP.

Bei Katzen werden grundsätzlich immer die kompletten Eierstöcke entfernt (Kastration) und nicht nur unterbunden (Sterilisation), denn sonst hätten Sie alle paar Monate eine unausstehlich rollige Katze.
Im Normalfall wird immer eine „Kastration“ vorgenommen und keine „Sterilisation“ .

Sofern die Tiere gesund sind, wird so eine Operation und die Vollnarkose gut verkraftet und nach 1-2 Tagen sind sie wieder erstaunlich fit und benehmen sich meistens so, als wäre nichts geschehen.

Die Tierhilfe Wendland kann sich ab 2021, so, wie es jetzt aussieht, nicht mehr um die Tiere kümmern, die KEINEN BESITZER haben.
Jeder Katzenbesitzer muss sich selbst um einen Termin bei seinem Tierarzt kümmern. Wer Tiere draußen füttert, der übernimmt damit die Verantwortung dafür und ist der Besitzer dieser Tiere.


Bei uns in der Kleintierpraxis Gusborn – DocGoy – verläuft die Kastration folgendermaßen:

1. Sie vereinbaren ein paar Tage vorher einen Termin zur Kastration.–> 05865-355

2. Sie kommen dann morgens um 8:00 Uhr, vor der Sprechstunde, in die Tierarztpraxis. Die Tiere dürfen dann vorher ca. 12 Stunden nichts gefressen haben, Wasser ja.

3. Die Katze wird einer Allgemeinuntersuchung unterzogen, ob ein erhöhtes Narkoserisiko vorliegt, oder ob sie zufällig gerade krank ist. Evtl. ist diese Untersuchung schon ein paar Tage vor der OP an einem separaten Vor-Untersuchungs-Termin vorgenommen worden.


4. Danach wird die Katze bzw. der Kater gewogen, sofort in Narkose gelegt und operiert.


5. Zwischen 16:00 und 18:00 Uhr können Sie Ihr Tier dann bei uns wieder abholen. Es ist dann meistens schon wieder recht wach.


6. Die Zwischenzeit verbringt es in unserer Aufwachbox und wir beobachten sie/ihn regelmäßig, ob die Aufwachphase normal ist, ob evtl. Nachblutungen zu sehen sind, oder ob es zu sonstigen Komplikationen kommt, die wir dann sofort vor Ort behandeln könnten.


7. Der Patient hat von uns ein Antibiotikum und Schmerzmittel bekommen. Auf Wunsch bekommt Ihr Tier von uns auch noch eine homöopathische heilungsfördernde Medikation.

8. *Bereiten Sie einen „Ausschlafplatz“ für das Tier vor, wo es warm, dunkel und ruhig ist. Futter und Wasser kann sofort angeboten werden. (s.u.)

9. Achten Sie dann nach der OP in den nächsten Tagen auf Schwellungen, Blutungen, unangenehmen Geruch und das allgemeine Wohlbefinden vom Tier. Notfalls rufen sie jederzeit bei uns an.


Über den Preis einer Kastration kann nicht diskutiert werden.
Wir Tierärzte unterliegen keiner freien Preisgestaltung, sondern unsere Gebühren richten sich nach einem Bundesgesetz.

Die „Gebührenordnung für Tierärzte“ kann von jedem hier eingesehen werden:

https://www.bundestieraerztekammer.de/d.php?id=147

Auf S. 67 ist der Preis einer Katzenkastration beispielhaft aufgelistet.
(Beratung und allg. Untersuchung, Injektionsnarkose, Kastration, 1 Injektion)
Das sind dann im 
„einfachen Satz“: 

– mindestens 110,- € incl. 19% MWSt. bei einem weiblichen Tier (Katze) und
– mindestens 65,- € incl. 
19% MWSt. für ein männliches Tier (Kater).

Dazu kommen dann noch abhängig vom Gewicht die Medikamente zur Narkose, Schmerzmittel und Antibiotikum, Verbrauchsmaterialien und ggf. weitere Untersuchungen, Behandlungen, Nachbehandlung sowie Schmerzmittel und Antibiotika die ggf. auch noch abgegeben werden etc.

Da Katzen & Kater hier „gechippt“ werden müssen (Chip-Pflicht für Freigänger) , wird das meistens auch gleich während der Narkose mit gemacht und kostet dann natürlich auch noch einmal etwas für die Implantation und den Chip selbst.


Dieses Bundesgesetz ist rechtlich bindend für alle Tierärzte und darf bei Strafe auch in Ausnahmen nicht unterschritten werden. Eine Erhöhung bis zu dem 4-fachen Satz ist jederzeit möglich und ggf. durchaus angemessen. In Tierschutzfällen (wilde Katzen, die nach der Kastration wieder aus gewildert werden, also nicht ins Tierheim kommen oder irgendwo anders aufgenommen werden) darf nur unter ganz bestimmten, stark eingeschränkten Voraussetzungen, dieser einfache Satz im Einzelfall auch unterschritten werden.


*Tipps, um die Gefahr von Verletzungen der Katze nach einer OP gering zu halten:

  • Dunkeln Sie den Raum etwas ab!
  • Ruhe ist wichtig!
  • Wählen Sie einen Raum, in dem sich keine Gegenstände befinden, an denen sich das Tier bei seinen ersten Laufversuchen verletzen kann
  • Die Katze sollte keine Möglichkeit haben, Treppen zu laufen oder höher gelegene Sitz- und Liegeplätze (Kratzbaum, Schränke o. Ä.) aufzusuchen; auch wenn Katzen eigentlich Akrobaten sind – nach der Operation sind sie benommen, und es besteht ein erhöhtes Verletzungsrisiko!
  • Katzen, die den Katzenkorb schätzen, können zunächst in diesem belassen werden.
  • Sie können die operierte Katze auch in eine mit Decken ausgepolsterte Wanne legen. Der Bewegungsradius der Katze und das Verletzungsrisiko sind so geringer.
  • Geben Sie Ihrer Katze nichts zu fressen, bevor sie nicht wieder ganz wach ist und sich normal verhält. Erfolgte die Operation am Morgen, so können Sie der Katze frühestens wieder am späten Abend eine kleine Mahlzeit einer gut verträglichen Nahrung anbieten. Selbstverständlich sollte sie immer Zugang zu frischem Wasser haben.
Quelle: Royal Canin



Sprechen Sie jetzt einen Termin in Ihrer Tierarztpraxis ab.
Am besten sollte Ihre Katzen etwa 5 Monate alt sein, aber auch jüngere Tiere und natürlich auch ältere Tiere können (müssen) kastriert und gechippt werden.


Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Kastration einer Katze in Lüchow-Dannenberg?
Jetzt!

Eine Verschiebung der Rolligkeit per Spritze ist zwar auch möglich, doch sollte das nur in Ausnahmefällen gemacht werden und entbindet sie grundsätzlich nicht von der Kastrationspflicht.
Eine Operation während der Rolligkeit sollte wegen erhöhter Komplikationsgefahr nicht vorgenommen werden.

Weitere Information zu unseren Sprechzeiten finden Sie auf der Homepage: https://DocGoy.de