Verdauung Archive - Hund Katze Heimtier Kleintier Haustier

Tag Archive

Tag Archives for " Verdauung "

Gesunde Verdauung bei Hunden und Katzen – Verdauungsprobleme



Gesunde Verdauung bei Hunden und Katzen

Magen- und Darm-Verstimmungen gehören zu den häufigsten Gesundheitsproblemen bei Hunden und Katzen.

Mögliche Ursachen für Reizungen des Magen-Darm-Traktes können verdorbenes oder ungewohntes Futter, Futtermittelallergien, Stress, Pankreas-Probleme, Parasiten und Infektionen sein.

Meistens erfolgt daraus eine sog. „Dysbakterie“, also ein Ungleichgewicht im Mikrobiom. Die normale, natürlich Zusammensetzung der „guten“ Bakterien im Darm kommt durcheinander. 

Um Ihr geliebtes Haustier bei Erbrechen, Durchfall und Appetitlosigkeit optimal zu unterstützen, ist es ratsam spezielles Diät- und Ergänzungsfutter zu füttern. So werden Symptome gelindert, die Nährstoffaufnahme gefördert und Ihr Vierbeiner während der Genesungszeit unterstützt.

Untenstehend finden Sie unsere Produktempfehlungen dazu!

Sollte Ihr Tier ein schlechtes Allgemeinbefinden aufweisen oder mehrere Tage an Magen-Darm-Beschwerden leiden, empfehlen wir Ihnen, einen Tierarzt zu kontaktieren.

Für eine effektive Unterstützung der Verdauung von Kaninchen

 

Für eine effektive Unterstützung der Verdauung von Kleinnagern

Sie haben ein Kaninchen oder Meerschweinchen? Selbstverständlich finden Sie auch für diese Tiere Produkte bei uns im Online Shop.

Aufgrund des speziellen Magen-Darm-Traktes der Kleintiere ist es besonders wichtig auf eine artgerechte Fütterung zu achten.

Für die Zähne und den Magen-Darm-Trakt liegt das Hauptaugenmerk der Fütterung bei ausreichend Raufutter, also Heu. Die Zähne wachsen bei den Kleintieren ein Leben lang und müssen sich daher durch regelmäßiges Kauen abnutzen, sonst können sich Spitzen an den Zähnen bilden, welche die Maulschleimhaut verletzen.

Auch für den Magen und Darm ist ausreichend Raufutter eine wichtige Voraussetzung. Der Magen-Darm-Trakt arbeitet ausschließlich, wenn er mit Inhalt gefüllt ist. Man bezeichnet ihn daher auch als Stopfmagen. Nur wenn Ihr Tier ausreichend frisst, kann es Kot absetzen.

Hier klicken