Sommerekzem beim Pferd - vorbeugen und behandeln

Sommerekzem beim Pferd – vorbeugen und behandeln


Sommerekzem beim Pferd


Die warmen, lauen Sommerabende eignen sich ideal für entspannte Ausritte in der Natur! Doch nicht nur Reiter und Pferd erfreuen sich am schönen Wetter – auch lästige Stechmücken werden wieder aktiv.


Leider reagieren viele Pferde allergisch auf ein bestimmtes Eiweiß im Mückenspeichel. Werden empfindliche Pferde gestochen, kann die Überreaktion ein sogenanntes Sommerekzem auslösen. Zu den ersten Warnsignalen zählen meist starkes Scheuern und Unruhe. Weitere Symptome eines Ekzems sind Hautveränderungen wie Ausschläge, Verhärtungen, Schuppenbildungen, nässende Wunden
sowie Juckreiz und Haarausfall.

Ihr Pferd leidet an einem Sommerekzem?

Die richtige Fütterung & Hautpflege sind entscheidend! 
Pferde mit Sommerekzem haben einen erhöhten Bedarf an bestimmten Nährstoffen. Damit sich Haut und Fell wieder regenerieren können sollten also spezielle Ergänzungsfuttermittel gefüttert und zusätzlich Pflegemittel an den betroffenen Hautpartien angewendet werden.

Untenstehend finden Sie unsere Empfehlungen zur Behandlung und Vorbeugung eines Sommerekzems.


Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken wünscht Ihnen

DocGoy und Ihr Team von Tierarzt24

PS: Da ich in meiner eigenen Praxis nur Heimtiere / Kleintier / Hunde / Katzen behandle, gibt es diese Medikamente für Pferde, die ich hier empfehle, nur über diesen Internet-Link und nicht direkt bei mir. –> https://go.hund-katze-heimtier-kleintier.de/pferd-fell

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: