Neue Gebührenordnung für Tierärzte ab Oktober 2022


Neue Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) ab Oktober 2022 NOVEMBER 2022


UPDATE:
In-Kraft-Treten der neuen GOT ab 22.11.22


Am Oktober 2022 22. NOVEMBER 2022 wird es eine neue Gebührenordnung für Tierärzte geben. An diese sind wir dann verpflichtet uns zu halten.

(Link zum Bundesgesetzblatt – GOT 2022)

Da die GOT ein Bundesgesetz ist, gibt es letztlich keinen Entscheidungsspielraum bei der Gestaltung unserer Preise in der Tierarztpraxis.

Auch wenn das vielleicht im Zuge der allgemeinen Inflation und des Preisanstieges in vielen Bereichen zum falschen Zeitpunkt kommt (zumindest vielleicht aus Sicht der Tierhalter), so war eine Anpassung der Preise für tierärztliche Behandlungen seit langem überfällig.

2017 wurde damit angefangen diese neue GOT anhand eines Gutachtens zu überarbeiten und zu modernisieren / aktualisieren. (Link zum Gutachten und Quelle des obigen Bildes)


Wie in der obigen Grafik zu sehen ist, befinden wir uns mit der diesjährigen Anpassung der Preise auf dem Stand der allgemeinen Kostensteigerung in Tierarztpraxen immer noch erst auf dem Niveau von 2012! 

Dabei ist die ganz aktuelle Preisentwicklung bei den Rohstoffen, der Energie und der Löhne noch gar nicht mit eingerechnet.


Tipp 1: Nutzen Sie die Gelegenheit planbare tierärztliche Leistungen noch vor dem Oktober erledigen zu lassen, denn die GOT gilt dann von einem Tag zum anderen, ohne langsame Anpassung oder Übergangsfristen.


Tipp 2:
Ärgern Sie sich nicht über die Kosten, sondern freuen Sie sich lieber darüber, dass Sie immer noch ca. 20% weniger zahlen müssen, als wir Tierärzte eigentlich verdienen müssten.

Tipp 3: Schließen Sie eine Tier-Krankenversicherung / Tier-Unfallversicherung / Tier-OP-Versicherung ab: https://hund-katze-heimtier-kleintier.de/tierversicherung/


Click Here to Leave a Comment Below 5 comments
"Winter is coming" auch in der Kleintierpraxis Gusborn - 29. September 2022

[…] Hinzu kommt, dass gerade jetzt die seit Jahren geplante Gebührenerhöhung für unsere Leistungen gesetzlich angepasst werden wird. Der Zeitpunkt mag zwar unpassend erscheinen, doch ist das eigentlich schon Jahre überfällig. (https://hund-katze-heimtier-kleintier.de/neue-gebuehrenordnung-fuer-tieraerzte-ab-oktober-2022/ und https://hund-katze-heimtier-kleintier.de/neue-tierarztgebuehren-jetzt-tiere-versichern/) […]

Reply
Notdienste Lüchow-Dannenberg - 4. Quartal 22 - Weihnachten - 22. September 2022

[…] Anpassung der Gebührenordnung (GOT) ab November 2022 […]

Reply
Aeon - 9. September 2022

Also ich weiß ja nicht was ich dazu sagen soll und was schlimmer ist, dass die GOT bis zu 160% teurer wird oder das Tierärzte ab November ca. 20% unter Ihrem Niveau arbeiten müssen. Beides ist überhaupt nicht vertretbar, weder für Halter noch für den Arzt. Wie kann so eine Anpassung (und dazu noch unzureichend) erst 20 Jahre später erfolgen? Wer hat denn da gepennt! Diesen Preisschock werden viele nicht verkraften. Die Tierheime brechen jetzt schon aus allen Nähten, Unterhaltskosten von Tieren steigen von Monat zu Monat. Und so eine Erhöhung in dieser Größe und der heutigen Zeit erweckt den Eindruck, abgezockt zu werden.

Reply
    DocGoy - 9. September 2022

    Also die GOT wurde 2017 schon einmal „zwischendurch“ pauschal angepasst (s. Grafik), doch eine wirkliche Überarbeitung erfolgte erst jetzt. Es wurden neue Punkte mit aufgenommen und eine zeitliche Bewertung der einzelnen Verrichtungen vorgenommen (s. Gutachten).
    Da es ein Bundesgesetz ist, haben viele dabei mitzureden und so etwas dauert eben. U.a. gibt der Bauernverband aber auch der Tierschutzbund seine Stellungname dazu ab.
    Der Zeitpunkt ist durchaus ungünstig, war aber schon lange so geplant und erwartet worden.
    Die aktuelle Inflationsentwicklung ist in der Grafik auch noch gar nicht eingearbeitet, die diese nur bis 2021 reicht.
    Tierarztpraxen geht es wie allen anderen selbstständigen und/oder mittelständischen Unternehmen, das Betreiben einer Tierarztpraxis muss sich rechnen, sonst macht sie dicht. Viele Tierkliniken mussten schon ihren „Klinikstatus“ u.a. aus arbeitsrechtlichen aber auch finanziellen Gründen wieder abgeben und haben somit keinen 24 Stunden Service mehr.
    In vielen europäischen Ländern ist eine Tier-Kranken- oder Tier-Unfall-Versicherung üblich.
    Wir empfehlen das dringend!
    https://hund-katze-heimtier-kleintier.de/tierversicherung/

    Reply

Leave a Reply: