Hundewurst vom Metzger: Der fleischgewordene Hunde-Traum

Hundewurst vom Metzger: Der fleischgewordene Hunde-Traum


Hundewurst – das etwas andere Hundefutter

[Hundewurst vom Metzger: Der fleischgewordene Hunde-Traum] 

Wir Menschen haben es für uns selbst schon lange erkannt: Du bist, was Du isst. Auf die Ernährung unserer Hunde könnte man diese Erkenntnis problemlos 1:1 übertragen. Qualitativ hochwertige tierische Ernährungsformen wie das Barfen sind inzwischen groß im Trend. Allerdings ist das tägliche frisch Zubereiten des Futters zeitaufwändig und nicht unbedingt eine herzerwärmende Aufgabe. Nicht alle Menschen hantieren gerne mit rohem Fleisch. Sie tun es oft (nur) ihrem vierbeinigen Mitbewohner zuliebe.

Hundewurst: Die inneren Werte zählen

Skepsis ist beim Kauf von fertigen Hundefuttermitteln angebracht. Ähnlich wie bei Fertigprodukten für uns Menschen lauern dort oft Inhaltsstoffe, die wir im Bauch unserer Fellnasen keineswegs haben möchten. Das perfekte Hundefutter punktet mit qualitativ hochwertigen Inhaltsstoffen. Es schmeckt nach Mehr, ist gut verträglich und leicht verdaulich. Wenn es um die Wurst geht, sollte man auch beim Hund keine Kompromisse eingehen. Hundewurst kann nämlich problemlos das Alleinfutter ersetzen. Es sollte daher alle wichtigen Kriterien erfüllen. Dazu zählt neben hochwertigem Fleisch als Basis der völlige Verzicht auf Konservierungsstoffe. Das Futter muss absolut verträglich (hypoallergen) und gut dosierbar sein. Gerade bei der Herstellung von Nassfutter wird mit flüssigen Füllstoffen „gemogelt“. Die Mengen wirken im direkten Vergleich zur kompakten Hundewurst daher auf den ersten Blick billiger. Die Hundewurst kommt allerdings als konzentrierte Powernahrung in den Futternapf. Im Vergleich zum Trockenfutter punktet die Hundewurst vom Metzger mit geringerem „Output“. Der Kotabsatz pendelt sich auf das notwendige Minimum ein. Hochdosiertes Trockenfutter mit Extraprotein kann außerdem schnell überdosiert werden. Das unschöne Ergebnis zeigt sich dann beim Tierarzt auf der Waage.


Hundewurst: Eine schnittige Sache

Der Gaumenschmaus in Wurstform ist von seiner Konsistenz her so beschaffen, dass er leicht und komfortabel in kleine Stücke geschnitten und je nach Bedarf portioniert werden kann. Ob für den Futternapf oder als hochwertige Belohnung beim Spaziergang oder Training. Das Handling von Nassfutter stellt die Liebe zu unseren Vierbeinern auf eine tägliche Probe – auch wenn man als Hundebesitzer irgendwann eine recht hohe Schmutz- und Geruchstoleranz entwickelt. Die Hundewurst lässt sich leicht aus der Verpackung lösen und ist mit ein paar Handgriffen fertig zum Verspeisen.

Versand & Lieferung: Einfach cool!

Die Hundewurst wird gekühlt geliefert. Die Frische der Zutaten erfordert dies. Sie kann sowohl tiefgefroren gelagert werden, ist aber auch im Kühlschrank problemlos mehrere Tage haltbar. Die Verpackung ist geruchsdicht und daher auch für empfindliche Menschennasen geeignet.

Hundewurst als Alleinfutter: Weil das Beste gerade gut genug ist

Bei Hunden zeichnet sich immer stärker eine Tendenz zu Futtermittelunverträglichkeiten ab. Grund dafür sind nicht die Hunde – das Problem liegt auch hier am anderen Ende der Leine. In diesem Fall: am anderen Ende der Nahrungskette. Jahrzehntelang war es gängige Praxis, Schlachtabfälle minderwertigster Qualität aus dubioser Herkunft zu Hundefutter zu verarbeiten. Eine Futterunverträglichkeit äußert sich nicht nur durch Erbrechen und Durchfall. Viele Hunde leiden bei falscher Fütterung unter Koliken. Sie haaren so stark, dass sich kahle Stellen im Fell bilden. Diese sind anfällig für Ekzeme und die Besiedelung durch Parasiten. Juckreiz und Wundkratzen sind die Folgen. Der Gang zum Tierarzt ist vorprogrammiert.


Weil artgerechte Hundeernährung nicht einfach „wurst“ ist

Hochpreisig und hochwertig ist bei Hundefutter leider nicht unbedingt dasselbe. Gerade das Angebot an Futter für sensible Hundemägen schlägt preislich oft ordentlich zu Buche. Selbst wenn uns im Zusammenhang mit unserem liebsten Haustier das Geld egal ist: sein Wohlbefinden und seine Vitalität sind es uns keinesfalls.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: