Bicom-Bioresonanz Archive - Hund Katze Heimtier Kleintier Haustier

Tag Archive

Tag Archives for " Bicom-Bioresonanz "

27.8.2022 keine Sprechstunde bei DocGoy


UPDATE: Nur Samstag geschlossen

Am 27.8.2022 keine Sprechstunde bei DocGoy – Kleintierpraxis Gusborn – Dr. Reinhard Goy


Wegen einer Fortbildung zur Bicom-Bioresonanz-Methode findet am Samstag, dem 27.8. Vormittags KEINE Sprechstunde bei uns statt.

Leider ist die Kollegin Bruchhaus in Dannenberg im Urlaub, sodass Sie im Notfall einen der anderen Kollegen / Kolleginnen aus der Umgebung anrufen müssten. 

Sie finden alle Telefonnummer HIER:  http://tierarzt-lüchow-dannenberg.de/
 


Den Wochenend-Notdienst von Freitag 18:00 Uhr bis Montag 8:00 Uhr übernimmt die Kollegin Inken Höhne – Wustrow – Telefon: 05843-230

Ab Montag, dem 29.8.2022 sind wir wie gewohnt Mo – Sa von 9 – 11 und Mo – Fr von 15 – 18 Uhr für Sie nach Terminabsprache da.

Klinische Studie zur Wirksamkeit der Bicom-Bioresonanz


Klinische Studie zur Wirksamkeit der Bicom-Bioresonanz


Der genaue Wortlaut dieser Studie lautet: 
 
„Prospektive, multizentrische, einarmige, offene Beobachtungsstudie zur Bewertung von Leistung und Sicherheit der BICOM optima® / BICOM optima® mobil Geräte für die Bioresonanz-Behandlung bei Patienten mit allergischer Rhinokonjunktivitis“

„Diese klinische Folgestudie nach Markteinführung der BICOM® Geräte folgt den Anforderungen der GCP („Good Clinical Practice“) und der ISO 14155 (Internationaler Standard für Studien zu Medizingeräten) und soll die Ergebnisse vorhergehender Studien bestätigen.“

Also einfach übersetzt eine Patientenerhebung vor und nach einer Therapie mit der Bicom-Bioresonanz bei „Heuschnupfen“ unter standardisierten Bedingungen.

Entscheidend ist, dass es bei 111 Patienten, die an dieser Studie teilgenommen haben, in allen Fällen zu einer statistisch signifikanten Besserung der Symptome und der Lebensqualität gekommen ist. 

SCHLUSSFOLGERUNG


„Das Ergebnis der Studie zeigt, dass die Behandlung von milder und moderater Rhinokonjunktivitis mit BICOM® Bioresonanz-Therapie zu einer signifikanten Verbesserung der Symptome und der Lebensqualität führt. Die Studie belegt die Wirksamkeit der Behandlung und den Nutzen für den Patienten. Darüber hinaus sind die BICOM® Geräte sehr sicher. Es gab keine schwerwiegenden Nebenwirkungen während des fast einjährigen Studienverlaufs.“

Die Studie kann hier als Zusammenfassung und in einer Übersetzung nachgelesen werden.


Eigene Erfahrungen:


Seit nunmehr über 20 Jahren setzte ich die Bicom-Bioresonanz ähnlich erfolgreich bei meinen tierischen Patienten ein.

Und genau wie in der Studie geht es letztlich bei einer Behandlung immer nur um die möglichst langfristige Besserung von Symptomen und die Steigerung der Lebensqualität bei möglichst wenig Nebenwirkungen.

Oder anders ausgedrückt: „Hauptsache der Hund juckt sich nicht mehr, die Haut heilt ab und wir brauchen kein Cortison mehr!“ (Zitat Patientenbesitzer).

Genau das bewirkt die Bicom-Bioresonanz. Förderliche Frequenzen werden gestärkt und belastende Faktoren gemindert. So kann die Selbstheilung des Patienten die „Unordnung“ wieder in Ordnung bringen und die Energie kann wieder fließen.


Die Bioresonanz ist bei uns seit Jahren integraler Bestandteil eines Therapie-Mixes aus Schulmedizin und alternativen Heilmethoden. Alles zum Wohl des Tieres.

Wobei die Bioresonanz mit dem neuen Bicom-Model nicht nur bei der Therapie, sondern auch bei der Diagnose hilfreich ist.

Hier finden Sie weitere Erklärungen, Hinweise und unser Angebot sowohl für Tiere aus der Gegend als auch für externe Patienten: https://bioresonanz.docgoy.de


Rein aus rechtlichen Gründen: *Hinweis: DIE BICOM® BIORESONANZ METHODE GEHÖRT EBENSO WIE Z. B. DIE HOMÖOPATHIE, DIE AKUPUNKTUR UND ANDERE VERFAHREN DER BESONDEREN THERAPIERICHTUNGEN IN DEN BEREICH DER REGULATIVEN MEDIZIN. INNERHALB DER BESONDEREN THERAPIERICHTUNGEN IST DIE BICOM® BIORESONANZ THERAPIE ALS BEWÄHRTE THERAPIEMETHODE ANERKANNT. IN DER SCHULMEDIZIN HINGEGEN IST DIE BICOM® BIORESONANZ METHODE NICHT GEGENSTAND DER WISSENSCHAFTLICHEN FORSCHUNG UND AUCH NOCH NICHT ANERKANNT.

Bioresonanz für Tiere – Entweder – Oder?

 

Bioresonanz – Entweder – Oder?


Die Bioresonanz für Tiere ist eine nebenwirkungsfreie energetische Therapie, welche die Wirkungsmechanismen der Homöopathie mit denen der Akkupunktur verbindet.

In unserer Praxis stellt sich die Frage jedes Mal aufs neue und wird zusammen mit dem Tierbesitzer entschieden.

Entweder es erfolgt eine reine energetische Therapie mit Bioresonanz und/oder Homöopathie und/oder Lichttherapie, oder

der Tierbesitzer besteht auf eine schulmedizinische Behandlung. Manchmal bestehe ich auch als Tierarzt auf die schulmedizinische Therapie, weil es in akuten Situationen einfach keine Alternativen gibt. Eine Kastration kann nicht durch „wegpendeln“ vorgenommen werden 😉

Doch in den allermeisten Fällen empfehlen wir eine Kombination aus „beiden Welten“.

Dabei haben sich folgende Indikationen als besonders wirkungsvoll herausgestellt:



Für eine energetische Behandlung mit der Bicom-Bioresonanz braucht man vor allem Zeit und Ruhe.
Je nachdem, ob eine lang anhaltende chronische Störung behandelt werden  muss, oder eine „schnelle“ zusätzliche Therapie zu einer schulmedizinischen Injektion erfolgt, das Tier wird sich die ganze Zeit über wohl fühlen. Denn die Bioresonanz ist „nicht-invasiv“, d.h. der Hund oder die Katze wird nicht gestochen, geschnitten oder gepikst.

Bei chronischen Prozessen erfolgt die Untersuchung, die Diagnosestellen anhand eines Blutstropfen aus dem Ohr des Tieres. Dann wird ein Therapieplan aufgestellt, der bis zu 10 Einzelbehandlungen jeweils etwa einmal in der Woche beinhaltet.
Je nach Reaktion des Patienten kann es auch schneller gehen oder in sehr seltenen Fällen muss nachbehandelt werden.

Schritt 1: Grundtherapie der Hauptblockaden und Öffnung der körpereigenen Entgiftung:


Bei der Allergiebehandlung z.B. (die „Paradedisziplin“ der Bioresonanz) wird der Körper erst einmal darauf vorbereitet, damit die anschließende gezielte Therapie überhaupt wirken kann.

Merken Sie sich als Faustregel, dass Behandlungen von Erkrankungen die schon lange bestehen, auch länger zur Heilung brauchen. Akute Verletzungen können in kürzeren Abständen behandelt werden und heilen oftmals auch schneller wieder aus.

Durch unsere in den letzten 20 Jahren zusammengetragene „Ampullen-Bibliothek“ mit allen möglichen belastenden Substanzen, können wir sehr gezielt den Auslöser einer Allergie finden. 
Diese Diagnose ist auch möglich bei Tieren von „Außerhalb“, von denen ich nur den  Blutstropfen habe und die nicht zur Behandlung nach Gusborn kommen können.

Schritt 2: Abklärung der ursächlichen Belastung durch Testung der „Ampullen“:


Manchmal ist die Diagnosefindung aufwändig und muss vor der ersten „Sitzung“ vorgenommen werden (oder für externe Kunden), manchmal kann aber auch sofort mit einer Vorbereitungstherapie begonnen werden, damit sich der Organismus auf die Selbstheilung besser konzentrieren kann.

Schritt 3: Therapie am Patienten mit Hilfe der Magnet- & Therapiematte


In diesem Fall wurde sofort im Anschluss an eine Kastration eine „Narkose Ausleitung“ sowie eine energetische Wundheilung vorgenommen.
Das Bedarf keiner großartigen Diagnostik, denn es ist ja klar, was passiert ist und es reicht oft auch schon eine einmalige Anschluss Therapie.

Auf Absprache kann die Post-OP-Behandlung auch noch mit weiteren Sitzungen zum Abschluss gebracht werden, was in diesem Fall dem Kater dabei hilft, schneller wieder komplett fit zu werden.

Lesen Sie hier auf dieser speziellen Seite mehr zur Bicom-Bioresonanzmethode, oder treten Sie bei Interesse unserer Facebook-Gruppe bei.

Machen Sie hier einen Termin bei uns in der Praxis, oder buchen Sie hier eine externe Blutuntersuchung auf bioenergetische Belastungen.