Experten Archive - Hund Katze Heimtier Kleintier Haustier

Archive

Category Archives for "Experten"

Auch Hunde und Katzen können Arthrosen haben


Arthrose bei Tieren

Nicht nur Menschen, sondern auch Hunde oder Katzen können unter Arthrose leiden. Die degenerative Gelenkerkrankung wird häufig erst spät entdeckt. Dabei ist eine frühzeitige Diagnose wichtig, um die Lebensqualität des Lieblings zu erhalten.
Eine Operation sollte der letzte Ausweg sein. Mit Umstellungen im Alltag und flüssiger Hyaluronsäure kann den Gelenken auf die Sprünge geholfen werden.

Was ist Arthrose?

Arthrose bezeichnet nicht eine einzige Erkrankung. Vielmehr steht der Begriff für eine Vielzahl von Veränderungen, die im tierischen Körper vor sich gehen können. Die degenerativen Erscheinungen können Schmerzen und Probleme mit der Mobilität nach sich ziehen. Arthrose verläuft chronisch und ist bis heute nicht heilbar. Im weiteren Verlauf kommt es zu einem Knorpelabbau, der sich vor allem im Bereich der Hüfte und den Gelenken der Wirbelsäule sowie in den Beingelenken bemerkbar machen kann.

Arthrose kennt keine Rasse

Häufig wird betont, dass ausschließlich große Tiere an einer Arthrose leiden können. Das ist allerdings falsch. Die degenerativen Veränderungen können sowohl kleine und leichte sowie schwere Tiere betreffen. Allerdings steigt das Risiko, wenn mehr Gewicht auf den Knochen lastet.

Arthrose bei Tieren: Ursachen

Es gibt viele Faktoren, die eine Arthrose begünstigen können.
Dazu zählen:

  • Unfälle, wie Kreuzbandrisse
  • Gelenkfehlstellungen
  • mechanischer Verschleiß
  • nährstoffarme Ernährung
  • Medikamente
  • Operationen am Gelenk
  • Übergewicht
  • Osteoporose
  • falsche Belastung der Gelenke

Welche Rolle spielt Hyaluronsäure bei der Gelenkgesundheit?

Im Fokus der Knochengesundheit steht der Gelenkknorpel. Er übernimmt eine polsternde Aufgabe und schwächt so Belastungen ab. Damit der Gelenkknorpel seine Aufgabe erfüllen kann, ist die Gelenkflüssigkeit wichtig. Mit ihr wird eine reibungslose Bewegung ermöglicht. Zudem ist sie dafür zuständig, den Knorpel mit Nährstoffen zu versorgen. So bleibt der tierische Knorpel elastisch und funktionstüchtig. 
Ein wichtiger Bestandteil der Gelenkschmiere ist Hyaluronsäure. Sie sorgt für die notwendige Viskosität. Das Schmiermittel im Gelenk wäre ohne die Substanz also nur halb so gut. Das Problem: Der tierische und menschliche Körper produziert im Alter weniger Hyaluronsäure. 
Die schmierenden Eigenschaften machen sich Hyaluronsäure-Spritzen zunutze. Dank neuester Entwicklungen ist es nun auch möglich, Hyaluronsäure in Form von Kapseln oder Gel aufzunehmen. Das Hyaluronsäure-Gel eignet sich besonders gut für Tiere, da es unkompliziert verabreicht werden kann.
Diagnose und Therapie von Tierarthrose

Während Blutuntersuchungen Hinweise auf eventuelle Entzündungen liefern, geben bildgebende Verfahren Aufschluss über den Gelenkzustand. Der Tierarzt kann mit Röntgenuntersuchungen feststellen, ob eine Arthrose vorliegt. Steht die Diagnose fest, sollte ein individueller Behandlungsplan entworfen werden.
Folgendes ist je nach Gelenkgesundheit anzuraten:
  • Schmerzmittel
  • Ernährungsumstellung 
  • ausreichende (schonende) Bewegung
  • Operation (letztes Mittel der Wahl)

Macht die Gabe von Nahrungsergänzungsmitteln Sinn?

Es gibt ausgewählte Futterergänzungsmittel, die durchaus zu empfehlen sind. Die Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren kann eine entzündungshemmende Wirkung hervorrufen. Die wertvollen Fettsäuren sind beispielsweise in Lein- oder Fischöl enthalten. Ebenfalls empfehlenswert sind Antioxidantien. Sie können entzündungshemmende und schmerzstillende Eigenschaften besitzen. Besonders wichtig ist die Aufnahme von Vitamin C, E und Selen. Auch die Verabreichung von Glucosamin und Chondroitinsulfat (beispielsweise in Form von Grünlippmuschelextrakt) kann angeraten werden. Die Substanzen nehmen eine wichtige Funktion für den Gelenkknorpel und die Gelenkflüssigkeit ein. Auch Collagen Typ I wird thematisiert. Es soll für die Regeneration der Gelenkknorpel sorgen. Nicht zuletzt kommt Hyaluronsäure eine entscheidende Rolle zu. Mit ihr soll es gelingen, die Gleitfähigkeit der Gelenkknorpel zu verbessern. Für Halter ist Hyaluronsäure in Gelform besonders interessant. Mit entsprechenden Produkten gelingt eine exakte und einfache Dosierung.

Gut zu wissen!

Tierbesitzer sollten bei Hyaluronsäure auf eine gute Qualität achten. Unerwünschte Zusatzstoffe haben nichts in guten Produkten zu suchen. Zudem kann die Molekülgröße darüber bestimmen, wie gut die Hyaluronsäure aufgenommen wird.

Arthrose: Tipps für Tierbesitzer

Es gibt einiges, dass Tierbesitzer tun können, um die Lebensqualität ihres Begleiters zu erhöhen. Im Mittelpunkt stehen schmerzlindernde und mobilisierende Maßnahmen. Tägliche Spaziergänge sind genauso wichtig, wie eine gesunde Ernährung. Zudem sollte die Schlafhygiene hinterfragt werden. Ein Plätzchen an der Heizung kann Schmerzen auf sanfte Weise lindern. Zudem sollten Lieblingsorte für das Tier gut erreichbar sein. Notfalls hilft eine Trittstufe dabei, herausfordernde Höhen einfacher zu erklimmen. Somit ist auch der gewohnte Fensterplatz sicher.



Weitere hilfreiche Produkte für de Gesundheit Ihres Hundes und Ihrer Katze finden Sie auf dieser Seite: 

Diabetes verstehen und erfolgreich behandeln


Diabetes verstehen und erfolgreich behandeln

In Deutschland leben über 8 Millionen! Menschen mit Diabetes, etwa 2 Millionen Betroffene wissen davon noch nichts, da die Symptome vielseitig sein können.

Dazu gehören u.a.

  • ständige ​Müdigkeit / Energielosigkeit
  • häufige Infektionen
  • verschwommenes Sehen
  • Kribbeln oder Taubheitsgefühl in Händen und Füßen​

Hast du selbst Diabetes oder kennst jemanden der davon betroffen ist?

Nota bene!: Auch bei Tieren, sowohl bei Hunden als auch bei Katzen, stellen wir immer häufiger eine behandlungswürdige Diabetes fest. Blutzuckerwerte von über 400 sind bei Tieren keine Seltenheit und müssen auch hier natürlich behandelt werden. Vieles aus der Humanmedizin kann natürlich für die Tiermedizin übernommen werden. Deswegen ist dieser Kongress auch für Tierhalter durchaus interessant.

Dann halte Dir unbedingt die Zeit ab Freitag, den 14.08.2020 frei.

Ab dann startet nämlich der kostenfreie Diabetes Onlinekongress in dem Dir über 25 Experten (Ärzte, Professoren, Heilpraktiker & Patienten) praxisnah, wissenschaftlich und fundiert die neuesten Erkenntnisse über wirksame Methoden zur ursächlichen Behandlung von Diabetes erläutern werden.

Dadurch kannst Du Deine Gesundheit auf ein neues Level heben.

>> Hier kostenfrei anmelden und online teilnehmen


Warum Du unbedingt teilnehmen solltest?

Entdecke die wahren Auslöser von Typ 2 Diabetes, dass chronisch hoher Blutzucker der Hauptrisikofaktor für die Entstehung von Diabetes Erkrankungen ist.

Lerne effektive Behandlungsmethoden kennen, von denen dir dein Diabetologe wahrscheinlich noch nichts erzählt hat.

Durchschaue, welche Faktoren bei der Behandlung von Typ 2 Diabetes meist unterschätzt werden, jedoch essentiell für den Behandlungserfolg sind.

Begreife, warum ein gestörter Glukosestoffwechsel die zentrale Ursache für Diabetes Typ 2 ist und wie du das mit einfachen Maßnahmen wieder los wirst.

Verstehe, warum Diabetes häufig die Entstehung weiterer schwerer Folgeerkrankungen begünstigt.

Erfahre, warum Krankheit ein wichtiges Signal für Veränderung in deinem Leben ist und das deine Gene nicht dein Schicksal bestimmen.

Finde heraus, wie ein artgerechter Lebenswandel, effektive Vitalstoffe und Heilfasten dich wieder zu wahrer Gesundheit führen.

>> Hier klicken und kostenfreien Platz sichern


Und so einfach funktioniert der Diabeteskongress:

Melde Dich einfach zum kostenfreien Kongress mit Deiner E-Mail-Adresse an.

Vom 14.08.2020 bekommst Du jeden Tag eine E-Mail mit den wichtigsten Informationen und Links zu den Experten-Interviews des Tages.

Zum Anschauen brauchst Du nur Deinen PC, ein Tablet oder Dein Smartphone – ganz einfach, ohne zusätzliche Software.

Du bist neugierig auf alle Inhalte oder hast irgendwann etwas verpasst? Kein Problem: Während des Kongresszeitraums hast Du die Möglichkeit alle Videos und nützliches Zusatzmaterial bequem für zu Hause zu erwerben. Das ist optional!

Welcher Experte an welchem Tag zu sehen ist, erfährst Du rechtzeitig vor Kongressbeginn per E-Mail.


>> Ich bin dabei und möchte das geballte Wissen 



Andere spannende Internet-Kongresse:


 

Einschläfern Ja oder Nein? Tierkommunikation kann helfen!


Euthanasie Einschläfern Ja oder Nein?

Die Tierkommunikation – Geschichte von Benny 
 
Ab und zu teile ich ja mal einen Kundenbericht mit Euch. Die Geschichte von Benny zeigt es wieder deutlich auf, wie wichtig es ist, unsere Tiere mit entscheiden zu lassen.
Sein Gesundheitszustand hat sich von einem Tag auf den anderen erheblich verschlechtert, sodass ich seine Tierkommunikation vorgezogen habe.
Ich wusste nicht, dass er auch genau an diesem Tag beim Tierarzt war….
Die Frage war unter anderem auch, wenn es so weit ist, ob er die Hilfe vom Tierarzt in Anspruch nehmen wolle….
Es ist eine Frage, die mir sehr häufig gestellt wird, Einschläfern (Euthanasie) oder lieber dem natürlichen Sterbeprozess seinen Lauf lassen.
Keine einfache Frage – auch keine einfache Antwort.
Dies muss von Fall zu Fall und auch von Mensch zu Mensch ganz individuell gesehen und beantwortet werden.
Im Moment der Kommunikation sagte er mir er will alleine gehen – wichtig war ihm nur, dass Julia bei ihm ist.
Als ich Julia die Kommunikation als Sprachnachricht übermittelte kurz darauf ihr Feedback… und es sah so aus, als wäre Benny zum Zeitpunkt der Kommunikation gerade beim Tierarzt gewesen….
 
Aber lest gerne selbst:
 

Kundenbericht:

„Liebe Andrea,
vielen Dank für die schöne Kommunikation und dass du Benny vorgezogen hast. Mir kamen auch an einigen Stellen die Tränen, das ist schon sehr emotional alles. Bei Benny liefen vorhin auch zwei Tränen – das habe ich vorher noch nicht bei ihm gesehen. Ich versuche, stark zu sein und schöne Erinnerungen aufleben zu lassen.
Vieles spiegelt auch meine Eindrücke wider. Ich bin dann entgegen meiner sonstigen Meinung heute Morgen zur Tierärztin gefahren. Das sah echt richtig schlecht aus. Sie hat Benny an den Tropf gelegt und zumindest Novalgin und Cortison gegeben. Wenn ich mein OK gegeben hätte, hätte sie ihm gerade die Spritze gesetzt. Auf einmal stellte er sein Ohr auf und hat sogar auf dem Tisch ein Leckerchen genommen. Ich vermute, da hast du gerade mit ihm gesprochen. Er schläft nun viel, ggf.. bekommt er noch mal Novalgin später. Eigentlich bin ich gegen sowas und vertraue lieber der Natur, wusste mir aber nicht mehr zu helfen, weil er heute Nacht so schlimm geweint hat. Ich habe mich diese Woche krankschreiben lassen, damit ich ganz viel bei ihm sein kann. Deine Tondatei gibt mir Sicherheit und ich fühle mich besser vorbereitet, das Ganze durchzustehen. Ich danke dir sehr dafür!
 
Wir genießen jede Sekunde!
 
Ja klar, gerne kannst du meine Antwort auf deiner Seite teilen. Die Erfahrung kann man auf jeden Fall verbreiten. Ich glaube, wenn mehr Menschen überhaupt davon wüssten, dass man mit Tieren sprechen und sie fragen kann, würden nicht so viele Tiere eingeschläfert, sondern dürften den natürlichen, wichtigen Sterbeprozess erleben. Eben, als Benny am Tropf hing, wurde im Nachbarraum ein Hund eingeschläfert und hinterher an uns vorbei getragen. Der Blick von Benny zu mir war Wahnsinn! Ich habe ihm versprochen, so auf keinen Fall, er darf zu Hause (oder vielleicht sogar in der Natur) gehen. Ich glaube, unsere Bindung ist noch mal stärker geworden nach deinem Gespräch gestern.
Ganz lieben Dank noch mal!
Liebe Grüße
Juliane“
 
Herzlichen Dank liebe Juliane, dass ich Bennys Geschichte und dein Feedback veröffentlichen darf.
Ich wünsche Euch von Herzen noch viele schöne Momente und Wochen/Tage/Stunden. Jeder einzelne soll einzigartig für Euch sein.
 
Sein Tier während des Sterbeprozesses zu begleiten ist alles andere als leicht.
Wir sind es unseren Tieren aber schuldig auch diese Zeit mit Ihnen zu verbringen und Ihnen zur Seite zu stehen.

Gastartikel: Weitere Informationen zum Thema „Sterbebegleitung für dein Tier“ findet hier bei © Andrea-Schaedel

Interessante weiter alternative Heilmethoden finden Sie auf dieser Seite:

Der Allergie-Online-Kongress startet schon morgen!


Der Allergiekongress startet schon am Montag!

Jetzt noch schnell registrieren und die folgenden Spezialisten, Fachleute und Referenten zu dem Thema an folgenden Tagen hören und sehen:



Allergien werden immer schlimmer und immer häufiger.


Auch Tiere erkranken zunehmend an allergischen Hautveränderungen, Durchfall und sonstigen Erscheinungen.
Atopie ist eine der häufigsten Diagnosen mittlerweile in unserer Praxis.


Was für den Mensch gilt – passt oft auch für Hund, Katze, Meerschweinchen und andere Tiere.

Andererseits erkranken immer mehr Menschen an der sog. Tierhaarallergie.


Jetzt hier kostenlos anmelden:

Calm Horse – der Pferde Onlinekongress startet

Lerne von den besten…

…Trainern im deutschsprachigen Raum! Knapp 30 Top Trainer verraten dir hier Ihre besten Tricks und Tipps… und das komplett kostenfrei!

Die Calm Horse Academy hat etwas fantastisches auf die Beine gestellt!
Und ich freue mich besonders, dass ich als Trainer mein Wissen teilen durfte

>>> Hier klicken für die ganz ungeduldigen <<<

Knapp 30 Experten, über 20 Stunden geballtes Wissen, 5 Tage die deine Beziehung mit deinem Pferd komplett verändern können.

Und das Beste, du kannst gemütlich auf deinem Sofa sitzen bleiben.

Neben bekannten Gesichtern, die man aus Bestsellerlisten und aus dem Fernsehen kennt, sind auch zahlreiche neue Experten dabei, die ihre ganz persönlichen Erfolgsrezepte mit dir teilen.
– Bodenarbeit
– Jundpferde ausbilden
– Fütterung
– Endlich angstfrei Ausreiten
– Freiheitsdressur
– Verladetraining
– Wildpferde
– Homöopathie
und viele weitere Themen erwarten dich hier!

Damit bekommst du die nötige Inspiration, damit du noch mehr Spaß und Erfolg mit deinem Pferd haben kannst.

Und unter den zahlreichen Experten bin auch ich eingeladen worden. Ich gebe dir exklusiven Einblick in meine Geschichte, meine Rückschläge und was noch viel wichtiger ist, meine ganz konkreten Erfolgsrezepte.

Sei also dabei und nutze diese Chance (Klick), denn wie oft hat man, 
vollkommen kostenfrei, die Chance auf so einen riesigen Haufen an 
Informationen aus erster Hand zu kommen.

Sichere dir deshalb direkt hier deinen kostenfreien Zugang (Klick)

Sie tun es schon wieder!