Bicom Archive - Hund Katze Heimtier Kleintier Haustier

Tag Archive

Tag Archives for " Bicom "

Klinische Studie zur Wirksamkeit der Bicom-Bioresonanz


Klinische Studie zur Wirksamkeit der Bicom-Bioresonanz


Der genaue Wortlaut dieser Studie lautet: 
 
„Prospektive, multizentrische, einarmige, offene Beobachtungsstudie zur Bewertung von Leistung und Sicherheit der BICOM optima® / BICOM optima® mobil Geräte für die Bioresonanz-Behandlung bei Patienten mit allergischer Rhinokonjunktivitis“

„Diese klinische Folgestudie nach Markteinführung der BICOM® Geräte folgt den Anforderungen der GCP („Good Clinical Practice“) und der ISO 14155 (Internationaler Standard für Studien zu Medizingeräten) und soll die Ergebnisse vorhergehender Studien bestätigen.“

Also einfach übersetzt eine Patientenerhebung vor und nach einer Therapie mit der Bicom-Bioresonanz bei „Heuschnupfen“ unter standardisierten Bedingungen.

Entscheidend ist, dass es bei 111 Patienten, die an dieser Studie teilgenommen haben, in allen Fällen zu einer statistisch signifikanten Besserung der Symptome und der Lebensqualität gekommen ist. 

SCHLUSSFOLGERUNG


„Das Ergebnis der Studie zeigt, dass die Behandlung von milder und moderater Rhinokonjunktivitis mit BICOM® Bioresonanz-Therapie zu einer signifikanten Verbesserung der Symptome und der Lebensqualität führt. Die Studie belegt die Wirksamkeit der Behandlung und den Nutzen für den Patienten. Darüber hinaus sind die BICOM® Geräte sehr sicher. Es gab keine schwerwiegenden Nebenwirkungen während des fast einjährigen Studienverlaufs.“

Die Studie kann hier als Zusammenfassung und in einer Übersetzung nachgelesen werden.


Eigene Erfahrungen:


Seit nunmehr über 20 Jahren setzte ich die Bicom-Bioresonanz ähnlich erfolgreich bei meinen tierischen Patienten ein.

Und genau wie in der Studie geht es letztlich bei einer Behandlung immer nur um die möglichst langfristige Besserung von Symptomen und die Steigerung der Lebensqualität bei möglichst wenig Nebenwirkungen.

Oder anders ausgedrückt: „Hauptsache der Hund juckt sich nicht mehr, die Haut heilt ab und wir brauchen kein Cortison mehr!“ (Zitat Patientenbesitzer).

Genau das bewirkt die Bicom-Bioresonanz. Förderliche Frequenzen werden gestärkt und belastende Faktoren gemindert. So kann die Selbstheilung des Patienten die „Unordnung“ wieder in Ordnung bringen und die Energie kann wieder fließen.


Die Bioresonanz ist bei uns seit Jahren integraler Bestandteil eines Therapie-Mixes aus Schulmedizin und alternativen Heilmethoden. Alles zum Wohl des Tieres.

Wobei die Bioresonanz mit dem neuen Bicom-Model nicht nur bei der Therapie, sondern auch bei der Diagnose hilfreich ist.

Hier finden Sie weitere Erklärungen, Hinweise und unser Angebot sowohl für Tiere aus der Gegend als auch für externe Patienten: https://bioresonanz.docgoy.de


Rein aus rechtlichen Gründen: *Hinweis: DIE BICOM® BIORESONANZ METHODE GEHÖRT EBENSO WIE Z. B. DIE HOMÖOPATHIE, DIE AKUPUNKTUR UND ANDERE VERFAHREN DER BESONDEREN THERAPIERICHTUNGEN IN DEN BEREICH DER REGULATIVEN MEDIZIN. INNERHALB DER BESONDEREN THERAPIERICHTUNGEN IST DIE BICOM® BIORESONANZ THERAPIE ALS BEWÄHRTE THERAPIEMETHODE ANERKANNT. IN DER SCHULMEDIZIN HINGEGEN IST DIE BICOM® BIORESONANZ METHODE NICHT GEGENSTAND DER WISSENSCHAFTLICHEN FORSCHUNG UND AUCH NOCH NICHT ANERKANNT.

Test Tiere gesucht für neue Alternative …



Test Tiere gesucht für neuen Floh- und Zecken-Chip (Hund) bzw. Floh- und Zecken-Tropfen (Katze)


Wir sind immer auf der Suche nach neuen Wegen, um die Belastung der Tiere durch unnötige Arzneimittel zu verringern. Bis jetzt haben wir jedoch noch kein tatsächlich nachhaltig wirksames „alternatives“ Floh- und Zeckenmittel gefunden, das selbst auch ungiftig ist. 

Denn besonders Schwarzkümmelöl, Knoblauch, Neem- oder Teebaumöl sind z.T. hoch lebertoxisch besonders für Katzen. Ätherische Öle sind ein Qual für die empfindlichen Hundenasen und Chrysanthemen-Extrakt täglich aufgetragen ist genau so belastend wie die chemisch daraus hergestellten Langzeitformulierungen, die monatlich gegeben werden.




Für einen Versuch zur Testung auf Wirksamkeit einer neuartigen alternativen un d individualisierten Floh- und Zeckenbehandlung suchen wir jetzt etwa 10 Testtiere.

Diese Tiere (möglichst ca. 5 Hunde und 5 Katzen) sollten zur Zeit NICHT mit einem Floh-Zeckenmittel behandelt worden sein bzw. die Behandlung sollte länger als 8 Wochen bzw. 4 Monate zurückliegen.


Die Tiere sollten grundsätzlich „empfänglich“ für Flöhe und Zecken sein, also schon mal eine Zecke oder einen Floh gehabt haben.

Es sollte jedoch KEIN aktuell massiver Flohbefall vorliegen (echtes Flohproblem).

Es ist dazu ein Besuch in der Praxis notwendig, eine kleine Blutprobe (aus dem Ohr) und etwas Zeit für die 1. Behandlung (ca. 40 Minuten).
Besonders die Katzen aber auch die Hunde sollten möglichst „gechillt“ sein, auch bei einem Tierarztbesuch …


Für jede Katzen und jeden Hund wird ein einmaliger Unkostenbeitrag von 10,- € erhoben.
Später wird die Erstbehandlung dann 40,- € kosten und die monatliche „Aufladung“ bzw. die Herstellung neuer Tropfen zwischen 10,- und 15,- €.


(Bei – nicht zu erwartender – Nicht-Wirksamkeit wird Ihnen dieser Betrag für den Kauf eines „richtiges“ Flohmittel gut geschrieben.)

Der Floh- und Zecken-Chip (Hund) wirkt / hält etwa 4 Wochen bzw. die Floh- und Zecken-Tropfen (Katze) je nach Gewicht und Größe der Katze etwas länger.


Machen Sie bitte einfach einen telefonischen Termin bei uns und fragen an, ob es noch freie Plätze für den Floh- und Zecken-Test gibt.

Wer möchte die Bicom Bioresonanz kennen lernen?

 

Wer möchte die Bicom Bioresonanz kennen lernen?


Die Bicom Bioresonanz gehört, ähnlich wie die Akupunktur oder die Homöopathie, in den Bereich der Komplementärmedizin und soll eine sinnvolle Ergänzung zur herkömmlichen Schulmedizin sein. 
Sie arbeitet mit der körpereigenen Informationen des Patienten (Mensch oder Tier), wird ohne Medikamente eingesetzt und ist schmerzfrei in der Anwendung.


Für alle interessierten Menschen habe ich dafür eine neue Facebook-Gruppe gegründet.
Hier können Sie sich austauschen mit anderen Patienten, mit Patientenbesitzern, die Behandlungserfahrungen mit ihren Vierbeinern gemacht haben, mit Therapeuten, Ärzten, Tierärzten, Heilpraktikern und Tierheilpraktikern.

Diese Gruppe ist offen für alle aufgeschlossenen Menschen, die auch schon die Erfahrung gemacht haben, dass die Schulmedizin nicht die Antwort auf alle Fragen hat und nicht immer die Linderung bringt, die erwartet wird.


Melden Sie sich HIER einfach zu dieser Facebook-Gruppe an und informieren Sie sich, diskutieren Sie mit und tauschen Sie Erfahrungen aus.

Bicom Bioresonanz in unserer Praxis


Bicom Bioresonanz in unserer Praxis

    
Fortbildungen gehören einfach mit dazu, auch bei der Bicom Bioresonanz Methode.
    


Hier sind wir auf einer Fortbildung in Hannover zum Thema „Bioresonanz für Tiere„.
Am 10.6. sind wir dann dafür auch in Potsdam und dann im August in Hamburg. (Wir sitzen vorne links 😉 )

Weltweit gibt es viele Hunde, Katzen und Pferde die unter gesundheitlichen Problemen leiden.



Seien es Probleme mit dem Bewegungsapparat, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien oder chronische Erkrankungen.
Manchmal ist man als Tierbesitzer ratlos, wenn man mit herkömmlichen Therapiemethoden nicht weiter kommt.

Die Bioresonanz gehört, ähnlich wie die Akupunktur oder die Homöopathie, in den Bereich der Komplementärmedizin und soll eine sinnvolle Ergänzung zur herkömmlichen Schulmedizin sein. Sie arbeitet mit der körpereigenen Informationen des Vierbeiners, wird ohne Medikamente eingesetzt und ist schmerzfrei in der Anwendung.


Selbstverständlich lassen sich mit der Bioresonanz nicht alle gesundheitlichen Probleme in Luft auflösen. Sprechen Sie am besten mit uns, welche Therapieart oder welche Kombination für Ihr Tier und Ihr spezielles Problem die richtige Herangehensweise ist.

Wir bieten Ihnen bei uns in der Praxis u.a. eine schulmedizinische Therapie an, eine Therapie aus dem Bereich der Homotoxikologie (Homöopathie), eine Therapie mit Hilfe der Bioresonanz oder, am sinnvollsten, eine Kombination aus den oben genannten 3 Hauptbereichen.


Besonders bei chronischen Erkrankungen, ist die Schulmedizin nicht wirklich eine ursächliche Behandlung, sondern unterdrückt nur die Symptome. Das kann in vielen Fällen lebensverlängernd und lebensrettend sein, ist auf Dauer jedoch nicht wirklich befriedigend.

In diesen Fällen wäre eine ganzheitliche Betrachtung der Erkrankung durchaus sinnvoll, um die tiefer liegenden Ursachen herauszufinden, bzw. den Körper und den Stoffwechsel besser in die Lage zur Selbstheilung zu versetzen. 
Oftmals wird das durch grundsätzliche Blockaden, einen Energiemangel oder eine unzureichende Entgiftung erschwert. Genau hier setzt die Bioresonanz ein.


Tiere, die in die Praxis kommen können werden hier untersucht und behandelt, Tiere von weiter weg und auch Pferde, die nicht in die Praxis kommen können, kann ich trotzdem zumindest untersuchen.

Ich habe dazu ein ausführliches eBook zum Herunterladen angefertigt, wo Sie nachlesen können, was ich dabei mache, was für Probenmaterial ich dafür benötige und was das in  etwa kostet.

Nutzen Sie unser Angebot im Bereich der Komplementärmedizin, um die besten Ergebnisse für die Gesundheit Ihrer Tiere zu gewährleisten.

Keine Sprechstunde 6.5. – 8.5.22 – Fortbildung Bioresonanz

 

Fortbildung „Bioresonanz“ vom 6.5. – 8.5.2022 


Keine Sprechstunde am Freitag, dem 6.5.2022  morgens und nachmittags sowie am Samstag, dem 7.5. morgens.

Freitag übernimmt Frau Dr. Bruchhaus in Dannenberg den Notdienst für meine Patienten und ab Freitag Abend 18:00 Uhr hat die reguläre Wochenendvertretung, Frau Inken Höhne, Wustrow, den Notdienst.

Ab Montag, dem 9.5.2022 sind wir mit neuem Wissen wieder wie üblich von 9:00 bis 11:00 Uhr und von 15:00 bis 18:00 Uhr für Sie da.


Tierärzte sind verpflichtet jedes Jahr eine bestimmte Anzahl an Weiter- bzw. Fortbildungen zu besuchen. Dieses geschah früher nur bei Veranstaltungen, seit Corona ist vieles auch online möglich.

Neben diesen Pflichtterminen können natürlich noch weitere Fortbildungen zu Spezialthemen besucht werden.

Und so sind meine Frau und ich den ganzen Freitag, Samstag und Sonntag zum Thema „Bioresonanz für Tiere“ auf einer Schulung.


Da wir seit kurzem die neueste Version des mobilen Bicom-Bioresonanz-Vet-Test-Gerätes nutzen, ist es an der Zeit sein Wissen wieder zu aktualisieren und die neuen Möglichkeiten des neuen Gerätes zu erlernen und dann voll auszuschöpfen.

Seit der ersten Nutzung der Bioresonanz bei uns in der Praxis vor etwa 20 Jahren, ist die Entwicklung deutlich weiter gegangen. Die Technik hat sich natürlich, wie in allen Bereichen verbessert, aber vor allem sind neue Erkenntnisse zur Wirkung, zum Nutzen und zur Anwendung dazu gekommen.


Wie bei allen Therapiemethoden der regulativen Medizin. beruht auch bei der Bioresonanz das Wissen zu großen Teilen aus der tagtäglichen Anwendung und gemachter Erfahrung von erfahrenen Nutzern / Therapeuten. Sowohl beim Mensch als auch beim Tier sind neue Frequenzen mit neuen Möglichkeiten dazu gekommen.

Die Bioresonanz eignet sich besonders bei chronischen Erkrankungen und bei Krankheiten, deren Ursache nicht genau festgestellt werden kann. Zudem wird vor allem die Selbstheilung angeregt und störende, belastende Faktoren minimiert. Diese Diagnose- und Therapieform ist, bis auf den kleinen „Piek“ für den Tropfen Blut, der gebraucht wird, völlig schmerz- und nebenwirkungsfrei. Es müssen keine tierarzneimittelrechtlichen Beschränkungen beachtet werden und kann gefahrlos bei jeder Tierarzt (inkl. Mensch) angewendet werden.


Eine Besonderheit ist es, dass die Diagnosefunktion auch, ähnlich wie bei einem Labor, als Dienstleistung auch für weit entfernte Tiere angeboten werden kann, die nicht in die Praxis kommen können. Und sogar eine Therapie ist durch bestimmte „Medien“, welche die Therapie-Frequenzen speichern können, über die Entfernung möglich.

Die Bioresonanz ist eine faszinierende Methode innerhalb der „alternativen“ Medizin und wird mit Sicherheit, gerade in der Diskussion um Antibiotikaeinsatz, Nachhaltigkeit und Nebenwirkungsfreiheit, in der Zukunft eine größere Rolle spielen – zumindest in meiner Praxis.

Weitere Artikel zum Thema Bioresonanz:


————————————————————-

*Hinweis: DIE BICOM® BIORESONANZ METHODE GEHÖRT EBENSO WIE Z. B. DIE HOMÖOPATHIE, DIE AKUPUNKTUR UND ANDERE VERFAHREN DER BESONDEREN THERAPIERICHTUNGEN IN DEN BEREICH DER REGULATIVEN MEDIZIN. INNERHALB DER BESONDEREN THERAPIERICHTUNGEN IST DIE BICOM® BIORESONANZ THERAPIE ALS BEWÄHRTE THERAPIEMETHODE ANERKANNT. IN DER SCHULMEDIZIN HINGEGEN IST DIE BICOM® BIORESONANZ METHODE NICHT GEGENSTAND DER WISSENSCHAFTLICHEN FORSCHUNG UND AUCH NOCH NICHT ANERKANNT.