Allergien Archive - Hund Katze Heimtier Kleintier Haustier

Tag Archive

Tag Archives for " Allergien "

Hot Spots beim Hund


Hot Spots beim Hund❔


Kaum beginnt der Sommer, leiden viele Hunde vermehrt an sogenannten Hot Spots – schmerzhaften Entzündungen der Haut.

Zu den Auslösern zählen kleinste Verletzungen, die z. B. durch spitze Äste, Dornen, Floh- und Zeckenbisse hervorgerufen werden können. Auch verschmutztes Fell und Infektionen der Ohren kommen als Ursache in Frage. 

Den eigentlichen Hot Spot fügt sich der Hund schließlich selbst durch Kratzen und Belecken der juckenden Stellen zu. Zusätzlich begünstigen warme Außentemperaturen sowie feuchtes Fell – wie etwa nach dem Schwimmen – die Entstehung von Bakterien und somit von eitrigen Wunden.

So können Sie Hot Spots vorbeugen & kleine Wunden versorgen:

Zunächst sollten Bisse von Flöhen und Zecken vermieden werden, indem Sie eine regelmäßige Parasitenprophylaxe vornehmen. Für alle wasserliebenden Hunde empfehlen wir das Fell anschließend mit einem Handtuch zu trocknen. Achten Sie außerdem darauf, die Haut nach dem Spaziergang auf Verletzungen abzusuchen.

Kleinere Wunden können Sie vorsichtig säubern. Anschließend muss Ihr Vierbeiner am Kratzen und Lecken der Stellen gehindert werden, bspw. durch einen Leckschutzkragen. 
Tritt eine Entzündung auf, sollten Sie Ihren Tierarzt kontaktieren.


Untenstehend finden Sie unsere Produktempfehlungen zur optimalen Vorbeugung und Versorgung von Hot Spots – auch spezielle Artikel für Pferde!

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken wünscht Ihnen

Ihr Team von DocGoy & Tierarzt24


PS:
Grundsätzlich sind lokale Hautverletzungen / Entzündungen durchaus vom Besitzer zu behandeln. Sollte es sich jedoch ausdehnen, eitrig werden, klinische Symptome wie Fieber oder Schlappheit dazukommen, sollte es nach einigen wenigen Tagen nicht wieder weg sein, oder trotz Eigenbehandlung schlimmer werden, sollten sie rechtzeitig zum Tierarzt gehen. Je länger so warten, desto schlimmer kann es werden und desto länger, teurer und umfangreicher wird die Behandlung.

Weitere gezielte Behandlungen sind oft erst nach Abklärung der Ursache möglich. Allergien, Parasiten, Stoffwechselstörungen, Genetik, andere Erkrankungen oder Futtermittelunverträglichkeiten können die Ursache sein.
Zusätzlich können lokale Salben, Waschungen, Homöopathika oder Bioresonanz sowie Nahrungsergänzung oder Futterumstellungen adäquate Hilfsmittel sein.

Bicom Bioresonanz in unserer Praxis


Bicom Bioresonanz in unserer Praxis

    
Fortbildungen gehören einfach mit dazu, auch bei der Bicom Bioresonanz Methode.
    


Hier sind wir auf einer Fortbildung in Hannover zum Thema „Bioresonanz für Tiere„.
Am 10.6. sind wir dann dafür auch in Potsdam und dann im August in Hamburg. (Wir sitzen vorne links 😉 )

Weltweit gibt es viele Hunde, Katzen und Pferde die unter gesundheitlichen Problemen leiden.



Seien es Probleme mit dem Bewegungsapparat, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien oder chronische Erkrankungen.
Manchmal ist man als Tierbesitzer ratlos, wenn man mit herkömmlichen Therapiemethoden nicht weiter kommt.

Die Bioresonanz gehört, ähnlich wie die Akupunktur oder die Homöopathie, in den Bereich der Komplementärmedizin und soll eine sinnvolle Ergänzung zur herkömmlichen Schulmedizin sein. Sie arbeitet mit der körpereigenen Informationen des Vierbeiners, wird ohne Medikamente eingesetzt und ist schmerzfrei in der Anwendung.


Selbstverständlich lassen sich mit der Bioresonanz nicht alle gesundheitlichen Probleme in Luft auflösen. Sprechen Sie am besten mit uns, welche Therapieart oder welche Kombination für Ihr Tier und Ihr spezielles Problem die richtige Herangehensweise ist.

Wir bieten Ihnen bei uns in der Praxis u.a. eine schulmedizinische Therapie an, eine Therapie aus dem Bereich der Homotoxikologie (Homöopathie), eine Therapie mit Hilfe der Bioresonanz oder, am sinnvollsten, eine Kombination aus den oben genannten 3 Hauptbereichen.


Besonders bei chronischen Erkrankungen, ist die Schulmedizin nicht wirklich eine ursächliche Behandlung, sondern unterdrückt nur die Symptome. Das kann in vielen Fällen lebensverlängernd und lebensrettend sein, ist auf Dauer jedoch nicht wirklich befriedigend.

In diesen Fällen wäre eine ganzheitliche Betrachtung der Erkrankung durchaus sinnvoll, um die tiefer liegenden Ursachen herauszufinden, bzw. den Körper und den Stoffwechsel besser in die Lage zur Selbstheilung zu versetzen. 
Oftmals wird das durch grundsätzliche Blockaden, einen Energiemangel oder eine unzureichende Entgiftung erschwert. Genau hier setzt die Bioresonanz ein.


Tiere, die in die Praxis kommen können werden hier untersucht und behandelt, Tiere von weiter weg und auch Pferde, die nicht in die Praxis kommen können, kann ich trotzdem zumindest untersuchen.

Ich habe dazu ein ausführliches eBook zum Herunterladen angefertigt, wo Sie nachlesen können, was ich dabei mache, was für Probenmaterial ich dafür benötige und was das in  etwa kostet.

Nutzen Sie unser Angebot im Bereich der Komplementärmedizin, um die besten Ergebnisse für die Gesundheit Ihrer Tiere zu gewährleisten.

Neues aus der Kleintierpraxis Gusborn – DocGoy

 

Neues aus der Kleintierpraxis Gusborn – DocGoy


Update 8/22:

1. Librela und Katzenimpfstoff sind in ausreichender Menge vorhanden.
Trotzdem kommt es immer wieder bei verschiedenen Medikamente zu einem Liefermangel.
Zur Zeit ist Cytopoint (eine Behandlung gegen Allergie) kaum zu bekommen und auch ein 2-Tages-Cortison ist seit Monaten nicht mehr zu bekommen.

Antibiotika und Schmerzmittel sind dafür wieder zu bekommen.
Sollte die weltweiten Lieferketten durch den Ukraine-Krieg oder Spannungen mit China wieder stärker unterbrochen werden, wird es zu neuerlichen Engpässen kommen.
Fragen Sie zur Sicherheit immer nach, wenn Sie Medikamente brauchen, ob diese auch noch bei uns vorrätig sind.

2. Die Maskenpflicht in den Räumen der Praxis bleibt weiterhin uneingeschränkt bestehen!

Hier sind die Daten für den Notdienst im 2. Quartal 2022:




Die Bioresonanz für Tiere


Diese „alternative“ Diagnose- & Therapie bieten wir seit über 20 Jahren in unserer Praxis parallel zur „Standard-Schulmedizin“ erfolgreich an. Besonders gute Erfahrungen haben wir hier bei chronischen Erkrankungen wie Allergien und Hauterkrankungen.



Hygiene-Schutzmaßnahmen



Auch nach der politischen Entscheidung viele Maßnahmen nicht mehr als verpflichtend zu bestimmen, werden bei uns in der Praxis zu Ihrem und unserem Schutz weiterhin die bestehenden Regeln umgesetzt.

Die Pandemie ist nicht vorbei und einige „Corona-Regeln“ haben sich für den Praxisablauf grundsätzlich als sinnvoll und hilfreich herausgestellt.

So wird es weiterhin nur eine Terminsprechstunde geben. Das hat den Vorteil, dass Sie meistens auch dann zum vereinbarten Zeitpunkt sofort dran sind und wir genügend Zeit für Sie und Ihr/e Tier/e haben. Zudem „drängelt“ nicht schon jemand im Wartezimmer und besonders Katzen brauchen nicht an bellenden Hunden vorbei.

Zum 2. behalten wir die Begrenzung der Personen, die das Tier begleiten sollten, weiterhin auf niedrigem Niveau. Auch das ermöglicht uns ein besseres Arbeiten mit Ihrem Liebling und Ihre Aufmerksamkeit ist dann auch beim kranken Tier und nicht bei dem Rest der Familie, die im Behandlungszimmer sonst auch noch „Unsinn“ machen 😉 

Abstandsregelung, Hände desinfizieren und kontaktloses Begrüßen ist aus Infektionsgründen grundsätzlich eine gute Idee, nicht nur wegen Corona.

Als letztes bestehen wir hier bei uns in der Praxis bis auf Weiteres weiterhin auf das Tragen einer FFP-2 Maske, sobald Sie die Praxisräume betreten. Kaum ein Besuch dauert länger als 15 bis 20 Minuten und für diese kurze Zeitspanne überwiegt der gegenseitige Infektionsschutz die kleinen Unannehmlichkeiten bei Weitem. Ganz besonders auch in der Grippe-Saison hat sich gezeigt, wie wirksam diese kleine Maßnahme ist.


Weitere Hinweise


1. Zur Zeit steht ausreichend Katzenimpfstoff zur Verfügung. 

2. Dafür klemmt es aber weiterhin bei der modernsten Form der Schmerzbehandlung mit monoklonalen Antikörpern. Mit Librela und Solensia können wir zur Zeit gerade noch bestehende Kunden für einen Monat versorgen und einige wenige Neukunden mit aufnehmen.

3. Das neue Tierarzneimittelgesetzt bringt viele Neuerungen und kaum Verbesserungen für uns Tierärzte oder für Sie als Kunden. Die Therapiefreiheit von uns Tierärzten wurde noch mehr eingeschränkt, dafür aber der bürokratisch Aufwand um ein vielfaches gesteigert. Einige „bewährte“ Medikamente dürfen nicht mehr so verwendet werden, wie gewohnt und andere nicht mehr bei allen Tierarten.

Sie werden in nächster Zeit öfter von  uns hören: „Das dürfen wir jetzt nicht mehr so machen…!“ Was jedoch als Alternative angeboten werden kann ist nicht immer sinnvoll, bezahlbar oder überhaupt nicht möglich.

4. Ein Engpass besteht zur Zeit bei einem beliebten Antibiotikum zur Injektion. Wir hoffen, dass es bald wieder verfügbar sein wird.


Medikamente / Nahrungsergänzungen aus dem Internet


  1. Auf keinen Fall irgendwas aus der eigenen „menschlichen“ Hausapotheke nehmen, es sei denn, der Tierarzt hat es empfohlen und Ihnen die entsprechende Dosierung genannt
  2. Aufklärung über Tierarzneimittel in der Apotheke: eher umsatzorientiert als individuell
  3. Individuelle Aufklärung über Tierprodukte im Internet = NULL
  4. Verschreibungspflichtige Arzneimittel dürfen nur vom Tierarzt abgegeben werden, oder notfalls auf tierärztliches Rezept von der Apotheke
  5. Den richtig guten Stoff gibt es sowieso nur beim Tierarzt vor Ort!

NutriLabs – Die natürliche Alternative – jetzt auch hier

 

NutriLabs – Die natürliche Alternative – jetzt auch hier

Ist Ihr Hund überdurchschnittlich aktiv oder hat mit altersbedingten Gelenkproblemen zu tun?

Höchste Zeit, um Ihren geliebten Vierbeiner zu unterstützen!

Die Ergänzungsfuttermittel von NutriLabs wurden speziell zur Förderung der Stoffwechselvorgänge sowie zur Unterstützung des Bewegungsapparates und des allgemeinen Wohlbefindens Ihres Hundes entwickelt. 

Entdecken Sie „Die starken 5“ sowie weitere Ergänzungsmittel von NutriLabs für Hunde, Katzen und Pferde.

Jetzt als Einführungsangebot bis zu 23,- € sparen!

„Tierliebe und Verantwortung stehen bei uns im Mittelpunkt.“

NutriLabs bietet seit 1998 wissenschaftlich fundierte und qualitativ hochwertige Produkte im Bereich Tierfutter und Ergänzungsfuttermittel. Die besonderen Produkte wurden von Tierärzten entwickelt, um gezielt die veterinärmedizinische Behandlung zu unterstützen. Dabei greift NutriLabs stets auf die neuesten Erkenntnisse aus der medizinischen Forschung zurück.

“Wir wollen sicherstellen, dass Tierbesitzer fütterungstechnisch die Gesundheit ihrer vierbeinigen Freunde optimal unterstützen können. Dabei achten wir stets auf ein faires Preis – Leistungsverhältnis.”

Mit ihren speziellen Diätfuttermitteln für Hunde unterstützt NutriLabs den besten Freund des Menschen bei Allergien, Magenproblemen, Übergewicht uvm. Zudem bietet NutriLabs ein großes Sortiment an Ergänzungsfuttermitteln für Hunde, Katzen und Pferde, um den Vierbeiner bei Stoffwechsel- und Regenrationsvorgängen, Gelenkbeschwerden, Magen-Darm-Problemen uvm. optimal zu versorgen.


Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken wünscht Ihnen Ihr DocGoy

Weitere Angebote – Gutscheine – Rabatte finden Sie immer hier:

https://hund-katze-heimtier-kleintier.de/aktuelle-angebot-rabatt/

👉 [Freikarte] Superimmun-Kongress



Immunkräfte stärken, Allergien loswerden, Beschwerden vorbeugen

Weißt Du eigentlich, warum ein gesundes Immunsystem so überaus wichtig?


  • Es hält Mikroben, wie bspw. Viren, Bakterien, Parasiten in Schach
  • Es reagiert nur dann, wenn es notwendig ist und produziert keine Allergien auf Stoffe, die eigentlich harmlos für unseren Körper sind
  • Es hilft dabei, Dich vor verschiedenen gesundheitlichen Problemen zu schützen (Erkältungen, Autoimmunkrankheiten, Krebs, u.v.m.)
  • Es ist ein Versäumnis eines jeden von uns, sich nicht ganzheitlich mit dem Immunsystem auseinanderzusetzen. Dieses offensichtlich wichtige Thema wird oft noch viel zu sehr vernachlässigt.

Darum findet am 15.05 ein Online Event rund um das Immunsystem statt, bei dem ich auch mit einem Interview als Experte dabei bin. Und das Beste daran: Es ist kostenfrei.




Online Wissens-Kongress zum Immunsystem


In diesem kostenfreien Online Wissens-Kongress erfährst Du:

  • Beginne zu verstehen, dass man unabhängig von Genen und Vererbungen an der Immunität arbeiten kann.
  • Lerne, wie Allergien und Dein Immunsystem zusammenhängen und was man dabei ganz einfach tun kann.
  • Erlange Sicherheit im Umgang mit Empfehlungen für die Optimierung Deines Immunsystems – auch für den Alltag, neben Job und Familie.
  • Lerne die Zusammenhängen zwischen verschiedenen Beschwerden und den Funktionsweisen des Immunsystems kennen und hole Dir einen neuen Blick auf Autoimmunerkrankungen und beginne sie zu lindern.
  • Erlange auch Hilfe bei speziellen Fragestellungen: z.B. Stärkung des Immunsystems wegen ständiger Erkältungen, bei Krebs, während einer Chemotherapie, nach Einnahme von Antibiotika…
  • Lasse Dich für eine gesunde Lebensweise mit einem starken Immunsystem motivieren – und verpasse nicht all die Anleitung für das langfristige Durchhalten, für dauerhafte Veränderungen.





Wie funktioniert dieser kostenfreie Online Wissens-Kongress?


Du meldest Dich mit Deiner E-Mail-Adresse an und erhältst ab dem 15.05.2020 jeden Tag eine E-Mail mit den Links zu den Experten-Videos.

Während des Kongress-Zeitraums vom 15.05. – 24.05.2020 werden täglich zwei bis vier Interviews kostenfrei zugänglich sein, die Du für 24 Stunden anschauen kannst.




Immunkräfte stärken, Allergien loswerden, Beschwerden vorbeugen – Mit über 12.000 Teilnehmern

Bleib gesund!