Januar 2021 - Hund Katze Heimtier Kleintier Haustier

Archive

Monthly Archives: Januar 2021

TCM / TCVM auch für Haustiere

 

TCM FÜR HAUSTIERE

Kann eine jahrtausendealte medizinische Behandlung eine bessere, langfristige Versorgung für unsere Haustiere bieten?

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist ein seit Jahrtausenden existierendes medizinisches System aus Fernost, das das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang nutzt, um Krankheiten vorzubeugen und zu heilen. Sie berücksichtigt die natürlichen Stärken und Schwächen unseres Körpers für einen ganzheitlichen Ansatz zum Wohlbefinden.

Ebenso lange wird die Traditionelle Chinesische Veterinärmedizin (TCVM), die in den gleichen Traditionen verwurzelt ist, zur Behandlung von Tieren eingesetzt. Die Tierarztpraxis konzentriert sich auf die vier Zweige Akupunktur, chinesische Kräutermedizin, Tui-na und Futtertherapie, um unsere gefiederten und pelzigen Begleiter zu behandeln.


Elemente der Traditionellen Chinesischen Medizin für Haustiere

Seit gut zwei Jahrzehnten praktizieren einzelne Tierärzte auch hierzulande die Traditionelle Chinesische Medizin und es sieht so aus, als würde sie zunehmend an Fahrt gewinnen. Tierhalter, die an dieser Behandlungsmethode Interesse zeigen, sollten grundsätzlich nur nach zertifizierten TCVM-Tierärzten suchen. Behandlungen, selbst für dieselbe Spezies oder Rasse, können sich von Tier zu Tier unterscheiden. Jedes Tier hat seine eigene genetische Ausstattung und Veranlagung, und es bedarf eines gründlichen Verständnisses Ihres Tieres, um die richtige Diagnose zu stellen.

Ein guter TCVM-Praktiker benötigt eine detaillierte Anamnese des Haustieres, der Umgebung, in der es lebt, seiner Ernährung, seiner Interaktionen mit anderen Tieren und Menschen, seinen persönlichen Vorlieben und anderen Dingen, um die richtige Behandlung durchführen zu können. Tierärzte können je nach Diagnose verschiedene Kräuter oder Kräuterformeln auf unterschiedliche Weise verschreiben.

TCVM-Tierärzte sind gründlich in den verschiedenen chinesischen Kräutern geschult, sodass sie Medikamente verschreiben können, die für den Verzehr durch Haustiere sicher sind. Sie überwachen das Haustier auch nach der Verabreichung der Medikamente. Wenn ein Haustier eine unerwünschte Reaktion wie Durchfall entwickelt, muss der Tierarzt seine Diagnosen überprüfen. Es kann sein, dass die Kräutermischung dem Patienten nicht gut bekommt, oder er braucht andere ergänzende Kräuter, um die ursprüngliche Verschreibung zu verstärken.


Schmerzfreie Behandlung

Neben Medikamenten verschreibt die Traditionelle Chinesische Medizin für Haustiere auch Tui-na (Massage) und Akupunktur-Therapien, bei denen sterilisierte Nadeln in den Körper eingeführt werden, um Meridianpunkte zu stimulieren.

Tui-na ist eine Massagetechnik, die auf Meridiane und Akupunkturpunkte angewendet wird, um den Fluss der Lebensenergie „Qi“ zu verbessern und Ungleichgewichte in den Organen zu korrigieren. Akupunktur mag schmerzhaft aussehen, aber von erfahrenen Experten durchgeführt ist sie sehr sicher. Tierbesitzer sind fast immer angenehm überrascht, wenn sie sehen, dass ihre Haustiere die Nadeln nicht stören.

Während die verschiedenen Zweige der chinesischen Medizin unabhängig voneinander arbeiten können, raten Experten zu einem ganzheitlicheren Ansatz. Tierhalter sollten verstehen, dass eine Kombination der vier Behandlungszweige die Wirksamkeit der Therapie erhöht.


Das Beste aus Ost und West

Von vielen Haltern wird die Traditionelle Chinesische Medizin für Hunde und Katzen oft nur als eine alternative Behandlung bei neurologischen und orthopädischen Erkrankungen gesehen. Dieser Ansatz schränkt ihre Wirksamkeit ein. Die westliche Medizin funktioniert am besten bei akuten Problemen, aber TCVM ist ein effektives, ganzheitliches Management von chronischen Erkrankungen wie Nierenerkrankungen, Krebs, Anfällen unbekannter Herkunft und mehr. Sie korrigiert die Ungleichgewichte des Körpers, um jeden medizinischen Zustand oder jedes Symptom zu verbessern.

Viele Tierärzte praktizieren daher eine integrative Mischung aus westlicher und fernöstlicher Medizin. Die westliche Medizin kann sofortige Linderung verschaffen und alle Krankheitserreger wie Bakterien und Pilze abtöten. Der Einsatz westlicher Diagnoseinstrumente wie Bluttests und Röntgenaufnahmen kann ebenfalls helfen, dem Problem schneller auf den Grund zu gehen. Die Traditionelle Chinesische Medizin kann dann eine Folgekur anbieten, die die natürlichen Schwächen des Körpers anspricht. Tiermedizinische Wissenschaft und TCVM müssen sich nicht gegenseitig ausschließen.


Essen für mehr Harmonie

TCM-Praktiker diagnostizieren Haustiere als „hitzig“ oder „kühl“. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, um zu sehen, ob Sie einige dieser Nahrungsmittel in ihre Ernährung aufnehmen können, um ihr „Qi“ ins Gleichgewicht zu bringen. Bevor Sie mit einer Diät beginnen, konsultieren Sie immer einen zertifizierten TCVM-Tierarzt.


Kühlende Lebensmittel

Wassermelone, Sellerie, dunkles Blattgemüse wie Grünkohl, Kohlrabi, Rote Beete, Spinat und Brokkoli sind als kühlende Lebensmittel gegen „hitzige“ Tiere bekannt. Ebenso Körner und Proteine wie brauner Reis, Hirse, Truthahn, Kaninchen, Muscheln, Kabeljau und Felchen. Gekochtes Gemüse ist besser für ältere Tiere, während jüngere Tiere püriertes, rohes Grünzeug vertragen können.


Wärmende Nahrung

Um die „Auskühlung“ zu bekämpfen, versuchen Sie Rezepte, die Lamm, Wild, Huhn, Buchweizen, Ingwer und Zimt enthalten. Diese wärmenden Nahrungsmittel helfen den Verdauungsorganen, besser zu arbeiten, um „Feuchtigkeit“ zu verhindern. Sie sollten aber in kleinen Dosen gegeben werden.


Natürliche Stärkungsmittel

Lebensmittel wie Süßkartoffel und Kürbis sind allgemeine Stärkungsmittel, die den Verdauungstrakt unterstützen. Sardinen und Leber (in kleinen Mengen) stärken das Blut und fördern u. a. das Haarwachstum. Gerste und Pilze sind gut gegen Feuchtigkeit, während Ente, Brokkoli und Hirse wirksam gegen Trockenheit sind.

Gastartikel von https://www.tcm-uni-witten.de/traditionelle-chinesische-medizin-fuer-hunde-und-katzen/

Endlich Schnee – oder? Gefahr der Schneegastritis!


Gefahr der Schneegastritis!


Endlich Schnee! Hunde und Kinder freuen sich!
Doch es ist auch Vorsicht geboten.
Grundsätzlich ist es nicht gefährlich, wenn der eine oder andere Happen Schnee im Magen des Hundes landet. Zumindest wenn der Schnee sauber und vor allem ohne Salz ist.
Beim Hund kann zu viel Schnee jedoch zu gesundheitlichen Problemen führen.
Das nennt man dann „Schneegastritis“ – eine Magenschleimhautentzündung durch den kalten Schnee.

Wie macht sich das bemerkbar?

Zeigt Ihr Hund eines oder mehrere dieser Symptome, so sollten Sie hellhörig werden:
  • Speicheln
  • Würgen
  • Gurgeln im Bauchraum
  • Bauchschmerzen (oft erkennbar durch eine gespannte Bauchdecke und gekrümmten Rücken)
  • (blutiger) Durchfall
  • Erbrechen (schlimm: blutiges Erbrechen)
  • Husten
  • Fieber beim Hund

Was können Sie tun?

Bei einer leichten Schneegastritis können einige Tage Schonkost bereits Abhilfe schaffen. 

Hunde reagieren sehr individuell.
Spätestens, wenn Sie blutig erbrechen, oder Sie Blut im  Kot sehen, ist es erforderlich zum Tierarzt zu gehen. Besser jedoch schon vorher.

Je eher eine Behandlung erfolgt, desto weniger schlimm wird der Verlauf sein.

Wie können Sie dem vorbeugen?

– Auf keinen Fall dazu animieren Schnee zu fressen
– Grundsätzlich den Hund dazu erziehen nichts „auf dem Weg“ zu fressen, sondern nur dann und nur das, was Sie ihm geben
– An der Leine „Gassi gehen“ und notfalls Maulkorb


PS: Für den Menschen gilt nach wie vor die Regel: „Keinen gelben Schnee essen!“ 😉

Kastration Katze & Kater jetzt!

Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Kastration einer Katze / eines Katers?

Spätestens JETZT ist die richtige Zeit …

… um Ihre Katzen und / oder Ihren Kater zu kastrieren.

Alle im Jahr 2020 oder früher geborene Katzen (Kätzin & Kater) sollten aller-aller spätestens Ende Januar 2021 kastriert worden sein.
Alle Katzen und Kater, die im Frühjahr oder Herbst 2020 geboren wurden, sollten spätestens jetzt kastriert werden. 

Am Besten vereinbaren Sie jetzt sofort einen Termin!

–> 05865-355

Warum?
  • In der Samtgemeinde Elbtalaue, Gartow und Lüchow ist das per Verordnung* für alle „Freigänger“ Pflicht –> Kastrations-Pflicht für Freigänger
  • Kastrierte Tiere leben im Durchschnitt länger
  • Kater stinken nicht und markieren seltener
  • auf die Katzen müssen Sie nicht immer „aufpassen“, was, außer bei reinen Wohnungskatzen, sowieso nicht möglich ist
  • und es gibt immer noch viel zu viele „wilde“ / „verwilderte“ Katzen in Lüchow-Dannenberg
Ab Ende Januar / Anfang Februar fangen die „Frühlingsgefühle“ auch bei den Tieren wieder an.
Wer da nicht aufpasst oder vorgesorgt hat, der hat dann bald ungewollten Nachwuchs.
Wer eine junge Katzen im Frühjahr oder Sommer möchte, der braucht bloß in die Tierheime zu gehen, in die Kleinanzeigen schauen oder den Landwirt von nebenan fragen.
Sie müssen nicht selbst für Nachwuchs sorgen…

Der Eingriff ist beim männlichen Tier zwar unter Vollnarkose nötig, aber letztlich „nur“ ein Hautschnitt.
Bei der Kätzin ist es schon eine „richtige“ Bauch-OP.

Bei Katzen werden grundsätzlich immer die kompletten Eierstöcke entfernt (Kastration) und nicht nur unterbunden (Sterilisation), denn sonst hätten Sie alle paar Monate eine unausstehlich rollige Katze.
Im Normalfall wird immer eine „Kastration“ vorgenommen und keine „Sterilisation“ .

Sofern die Tiere gesund sind, wird so eine Operation und die Vollnarkose gut verkraftet und nach 1-2 Tagen sind sie wieder erstaunlich fit und benehmen sich meistens so, als wäre nichts geschehen.

Die Tierhilfe Wendland kann sich ab 2021, so, wie es jetzt aussieht, nicht mehr um die Tiere kümmern, die KEINEN BESITZER haben.
Jeder Katzenbesitzer muss sich selbst um einen Termin bei seinem Tierarzt kümmern. Wer Tiere draußen füttert, der übernimmt damit die Verantwortung dafür und ist der Besitzer dieser Tiere.


Bei uns in der Kleintierpraxis Gusborn – DocGoy – verläuft die Kastration folgendermaßen:

1. Sie vereinbaren ein paar Tage vorher einen Termin zur Kastration.–> 05865-355

2. Sie kommen dann morgens um 8:00 Uhr, vor der Sprechstunde, in die Tierarztpraxis. Die Tiere dürfen dann vorher ca. 12 Stunden nichts gefressen haben, Wasser ja.

3. Die Katze wird einer Allgemeinuntersuchung unterzogen, ob ein erhöhtes Narkoserisiko vorliegt, oder ob sie zufällig gerade krank ist. Evtl. ist diese Untersuchung schon ein paar Tage vor der OP an einem separaten Vor-Untersuchungs-Termin vorgenommen worden.


4. Danach wird die Katze bzw. der Kater gewogen, sofort in Narkose gelegt und operiert.


5. Zwischen 16:00 und 18:00 Uhr können Sie Ihr Tier dann bei uns wieder abholen. Es ist dann meistens schon wieder recht wach.


6. Die Zwischenzeit verbringt es in unserer Aufwachbox und wir beobachten sie/ihn regelmäßig, ob die Aufwachphase normal ist, ob evtl. Nachblutungen zu sehen sind, oder ob es zu sonstigen Komplikationen kommt, die wir dann sofort vor Ort behandeln könnten.


7. Der Patient hat von uns ein Antibiotikum und Schmerzmittel bekommen. Auf Wunsch bekommt Ihr Tier von uns auch noch eine homöopathische heilungsfördernde Medikation.

8. *Bereiten Sie einen „Ausschlafplatz“ für das Tier vor, wo es warm, dunkel und ruhig ist. Futter und Wasser kann sofort angeboten werden. (s.u.)

9. Achten Sie dann nach der OP in den nächsten Tagen auf Schwellungen, Blutungen, unangenehmen Geruch und das allgemeine Wohlbefinden vom Tier. Notfalls rufen sie jederzeit bei uns an.


Über den Preis einer Kastration kann nicht diskutiert werden.
Wir Tierärzte unterliegen keiner freien Preisgestaltung, sondern unsere Gebühren richten sich nach einem Bundesgesetz.

Die „Gebührenordnung für Tierärzte“ kann von jedem hier eingesehen werden:

https://www.bundestieraerztekammer.de/d.php?id=147

Auf S. 67 ist der Preis einer Katzenkastration beispielhaft aufgelistet.
(Beratung und allg. Untersuchung, Injektionsnarkose, Kastration, 1 Injektion)
Das sind dann im 
„einfachen Satz“: 

– mindestens 110,- € incl. 19% MWSt. bei einem weiblichen Tier (Katze) und
– mindestens 65,- € incl. 
19% MWSt. für ein männliches Tier (Kater).

Dazu kommen dann noch abhängig vom Gewicht die Medikamente zur Narkose, Schmerzmittel und Antibiotikum, Verbrauchsmaterialien und ggf. weitere Untersuchungen, Behandlungen, Nachbehandlung sowie Schmerzmittel und Antibiotika die ggf. auch noch abgegeben werden etc.

Da Katzen & Kater hier „gechippt“ werden müssen (Chip-Pflicht für Freigänger) , wird das meistens auch gleich während der Narkose mit gemacht und kostet dann natürlich auch noch einmal etwas für die Implantation und den Chip selbst.


Dieses Bundesgesetz ist rechtlich bindend für alle Tierärzte und darf bei Strafe auch in Ausnahmen nicht unterschritten werden. Eine Erhöhung bis zu dem 4-fachen Satz ist jederzeit möglich und ggf. durchaus angemessen. In Tierschutzfällen (wilde Katzen, die nach der Kastration wieder aus gewildert werden, also nicht ins Tierheim kommen oder irgendwo anders aufgenommen werden) darf nur unter ganz bestimmten, stark eingeschränkten Voraussetzungen, dieser einfache Satz im Einzelfall auch unterschritten werden.


*Tipps, um die Gefahr von Verletzungen der Katze nach einer OP gering zu halten:

  • Dunkeln Sie den Raum etwas ab!
  • Ruhe ist wichtig!
  • Wählen Sie einen Raum, in dem sich keine Gegenstände befinden, an denen sich das Tier bei seinen ersten Laufversuchen verletzen kann
  • Die Katze sollte keine Möglichkeit haben, Treppen zu laufen oder höher gelegene Sitz- und Liegeplätze (Kratzbaum, Schränke o. Ä.) aufzusuchen; auch wenn Katzen eigentlich Akrobaten sind – nach der Operation sind sie benommen, und es besteht ein erhöhtes Verletzungsrisiko!
  • Katzen, die den Katzenkorb schätzen, können zunächst in diesem belassen werden.
  • Sie können die operierte Katze auch in eine mit Decken ausgepolsterte Wanne legen. Der Bewegungsradius der Katze und das Verletzungsrisiko sind so geringer.
  • Geben Sie Ihrer Katze nichts zu fressen, bevor sie nicht wieder ganz wach ist und sich normal verhält. Erfolgte die Operation am Morgen, so können Sie der Katze frühestens wieder am späten Abend eine kleine Mahlzeit einer gut verträglichen Nahrung anbieten. Selbstverständlich sollte sie immer Zugang zu frischem Wasser haben.
Quelle: Royal Canin



Sprechen Sie jetzt einen Termin in Ihrer Tierarztpraxis ab.
Am besten sollte Ihre Katzen etwa 5 Monate alt sein, aber auch jüngere Tiere und natürlich auch ältere Tiere können (müssen) kastriert und gechippt werden.


Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Kastration einer Katze in Lüchow-Dannenberg?
Jetzt!

Eine Verschiebung der Rolligkeit per Spritze ist zwar auch möglich, doch sollte das nur in Ausnahmefällen gemacht werden und entbindet sie grundsätzlich nicht von der Kastrationspflicht.
Eine Operation während der Rolligkeit sollte wegen erhöhter Komplikationsgefahr nicht vorgenommen werden.

Weitere Information zu unseren Sprechzeiten finden Sie auf der Homepage: https://DocGoy.de

Die gute Ernährung für Hunde bei Nierenproblemen


Die gute Ernährung für Hunde bei Nierenproblemen 


Hunde mit einer Nierenerkrankung benötigen ein spezielles Futter, dass die Nieren nicht weiter belastet. Die Nahrung sollte so wenig Protein und so wenig Phosphor wie möglich enthalten. Fleisch sollte dabei solches sein, dass einen hohen Fettanteil hat. Hierzu gehören zum Beispiel Geflügel, fettere Stücke vom Rind oder Lamm. Phosphor ist überwiegend in den Knochen enthalten sowie in Innereien und Milchprodukten. Daher sollten diese Dinge nur sparsam gefüttert werden. Obst und Gemüse kann fast ohne Ausnahme gefüttert werden, allerdings sollte auf bestimmte Sorten wie Erben, Brokkoli und Artischocken verzichtet werden das diese schwer verdaulich sind. Salz hat in der Ernährung von Hunden nicht viel zu suchen, ist aber in vielen Hundefutterbeuteln enthalten. Um die Nieren nicht zu belasten, sollte der Salzgehalt so gering wie möglich gehalten werden. Gleichzeitig muss dem Hund immer reichlich Wasser angeboten werden, damit die Nieren immer ordentlich gespült werden können.

Es ist wichtig, dass alle essenziellen Fettsäuren gedeckt sind. Dazu kann dem Futter Fischöl oder diverse Pflanzenöle hinzugefügt werden. Supplemente wie B-Vitamine sind besonders bei einer Nierenerkrankung wichtig.



Viele Hunde mit einer eingeschränkten Nierenfunktion leiden unter Übelkeit, Trägheit und haben nicht viel Lust zum Fressen. Wichtig ist aber, dass der Hund frisst, denn auch ein vorübergehendes Fasten kann den Stoffwechsel aus der Bahn bringen und Symptome verschlimmern. Daher lohnt es sich ein wenig zu experimentieren welches Futter der eigene Hund gerne frisst und welche er eher liegen lässt. Natürlich sollte im Allgemeinen darauf geachtet werden, dass die Ernährung ausgewogen ausfällt. Nach einer Weile findet man heraus, welche Nahrungsmittel gut angenommen werden und welche der Hund verschmäht. Diese Nahrungsmittel können dann miteinander kombiniert werden und man kann sich langsam an neue Zusätze rantasten.

In einer speziellen Ernährung für nierenkranke Hunde stellen Kohlenhydrate eine sehr wichtige Energiequelle dar. Diese ersetzen besonders die von nun an nicht mehr verwendeten beziehungsweise stark reduzierten Proteine. Sehr gut eignen sich hierfür Kartoffeln, Reis und Nudeln. Diese stärkehaltigen Lebensmittel sind leicht verdaulich und liefern viel Energie. Wichtig ist, dass diese Lebensmittel sehr weich gekocht werden, als Faustregel gilt, dass die Kochzeit 15 Minuten länger sein sollte als man diese als Mensch verzehren würde. Alternativ können Kartoffelflocken oder Reisflocken gegeben werden. Diese werden vor der Fütterung in Wasser eingeweicht und dann dem Futter beigegeben. 


Blogartikel Nierendiät Katze: 

Tolle Angebote: Fellpflegeprodukte, Aquaristik und vieles mehr!


Tolle Angebote: Tigrooo Katzenstreu, Dental- & Fellpflegeprodukte, Aquaristik Topseller und vieles mehr!

Ab heute gibt es leckere Dental-Snacks für Hunde, eine große Auswahl an Fellpflegeprodukte für die Vierbeiner, Aquaristik Topseller mit bis zu 56% Rabatt und Tigrooo Katzenstreu mit 10% Rabatt.

Gerne möchten wir Dich darauf hinweisen, dass die Versandkostenfreigrenze ab sofort 39€ beträgt.


ZooRoyal Tigrooo Katzenstreu mit 10% Rabatt!

Erhalte jetzt 10% Rabatt beim Kauf von ZooRoyal Tigrooo. Im Warenkorb den Gutscheincode Tigrooo-10 hinterlegen. Nur ein Gutscheincode pro Bestellung einlösbar. Gültig bis 14.02.2021!


Dental-Snacks mit 25%Rabatt!

Spare jetzt 25% beim Kauf von Dental-Snacks für Hunde oder Katzen. Im Warenkorb den Gutscheincode Kauspaß hinterlegen. Verschiedene Produkte im Angebot. Nur ein Gutscheincode pro Bestellung einlösbar. Gültig bis 31.01.2021!


Hunde-& Fellpflege mit 20% Rabatt!

Spare jetzt 20% beim Kauf von Hunde- und Fellpflegeprodukten. Im Warenkorb den Gutscheincode Sauber-21 hinterlegen. Nur ein Gutscheincode pro Bestellung einlösbar. Gültig bis 31.01.2021!


Aquaristik: Topseller im Angebot!

Spare jetzt bis zu 56% beim Kauf von CO2 Anlagen und Pflanzendünger Topsellern. Verschiedene Produkte im Angebot. ltig bis 28.02.2021!


ZooRoyal Individual care mit GRATIS Snack!

Jetzt beim Kauf von ZooRoyal Individual care einen GRATIS Snack sichern. Verschiedene Produkte im Angebot. Gültig bis 14.02.2021!


Neukunde werden und 5% Rabatt sichern!

Sichere Dir jetzt den 5% Neukunden-Rabatt ab einem Mindesteinkaufswert von 29€ mit dem Gutscheincode Neu-5! Nur ein Gutschein pro Bestellung und Kunde, gültig für Neukunden und bis auf Widerruf gültig!


Zusätzliche und regelmäßig wechselnde Aktionen und Gutscheine findest Du im Netzwerk unter „Aktionen“!


Alle Aktionen gelten solange der Vorrat reicht.

1 2 3 4